Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Neuer Radweg freigegeben
Vorpommern Stralsund Neuer Radweg freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.10.2017

Der Ostseeküsten-Radweg ist um ein weiteres Teilstück attraktiver. Ohne großes Brimborium ist jetzt eine knapp 1,5 Kilometer lange und drei Meter breite Strecke zwischen dem Stralsunder Ortsteil Devin und der alten B96 freigegeben worden. Der nun asphaltierte ehemalige Plattenweg ist früheren Angaben der Stadtverwaltung zufolge das letzte große Teilstück des Ostseeküsten-Radwegs auf Stralsunder Gebiet. Die Arbeiten auf dem Teschenhäger Weg – der so genannte Bauabschnitt „Q“ – hatten im Juni begonnen und wurden jetzt fertiggestellt.

„Der Ostseeküsten-Radweg bietet Einheimischen und Gästen die hervorragende Möglichkeit, Mecklenburg-Vorpommern auch von der Küste aus zu entdecken. Mit dem Bau des Radwege-Teilstücks wird ein weiteres Teilstück erschlossen und eine weitere Lücke im Radwegenetz geschlossen“, hatte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) zu Beginn der Arbeiten gesagt. Sein Ministerium unterstützte das Vorhaben mit 342000 Euro im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).

Insgesamt hat der Ostseeküsten-Radweg auf Stralsunder Gebiet zwischen Parow und Devin damit eine Länge von mehr als 15 Kilometern. Ab dem Ende des neuen Teilstücks führt er auf der alten B96 weiter Richtung Brandshagen, Reinberg und Greifswald – allerdings auf holprigem Kopfsteinpflaster. Ob und wann diese Strecke einmal asphaltiert werden kann, ist derzeit unklar.

Thomas Pult

Wilfried Hornburg aus Anklam ist ihr neuer Vorsitzender

09.10.2017

Albert Bräunlich schuf nach dem Kirchenbrand von 1920 St. Petris neue Eingangstür

09.10.2017

Stralsunder Hefte bieten wieder viel Lesestoff

09.10.2017
Anzeige