Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund OSTSEE-ZEITUNG Stralsunder Zeitung
Vorpommern Stralsund OSTSEE-ZEITUNG Stralsunder Zeitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.12.2017

Redaktions-Telefon: 03 831 / 206 756, Fax: - 765

E-Mail:

lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Sie erreichen unsere Redaktion:

Montag bis Freitag: 10 bis 19 Uhr,

Sonntag: 11 bis 16 Uhr

Leiter der Lokalredaktion:

Benjamin Fischer ☎ 03 831/2067-56

Redakteure: Jörg Mattern (-62),

Alexander Müller (-59), Ines Sommer (-60), Marlies Walther (-61),

Verlagshaus Stralsund

Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG,

Apollonienmarkt 16,

18439 Stralsund

Verlagsleiter der Stralsunder Zeitung:

Ralf Hornung, ☎ 03 831 / 206 746

Öffnungszeiten des Service-Centers:

Montag bis Freitag: 10 bis 18.00 Uhr

E-Mail:

verlagshaus.stralsund@ostsee-zeitung.de

Leserservice: 0381/38303015

Anzeigenannahme: 0381/38303016

Ticketservice: 0381/38303017

Fax: 0381/38303018

MV Media: 0381/365250

Montag bis Freitag: 7 bis 20 Uhr,

Sonnabend: 7 bis 13 Uhr.

OZ

Mehr zum Thema

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

Wer Reisefieber, Wissensdurst und Abenteuerlust hat und das Ganze mit sozialem Engagement verbinden möchte, der ist beim Workcamp 2018 genau richtig.

08.12.2017

. Mit der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ unterstützen wir in diesem Jahr den Kranichschutz. Und das liegt ganz im Sinne der Teilnehmer des 15.

08.12.2017

Offene Fragen zu Grunderwerb und Naturschutz bei Bau der Behelfsstraße

08.12.2017
Anzeige