Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Pfadfinder werden aus Vereinsheim geworfen
Vorpommern Stralsund Pfadfinder werden aus Vereinsheim geworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 14.05.2018
Annalena Marsch (17, v.l.) und Annike Meyer (19) von den Stralsunder Pfadfindern vor ihrem Domizil in der Alten Rostocker Straße 11. Der Eigentümer will das Gebäude verkaufen. Weil das Gebäude verkauft wird, braucht der Verein eine neue Bleibe. Quelle: Alexander Müller
Stralsund

Pfadfinder finden bekanntlich immer einen Weg, aber dieses Mal wissen auch sie nicht weiter. Die Stralsunder Ortsgruppe der „Stadtpiraten“ wird aus ihrem angemieteten Domizil in der Alten Rostocker Straße 11 hinaus geworfen. „Uns wurde gesagt, dass wir noch bis zum Ende des Sommers Zeit haben, etwas Neues zu finden. Dann soll saniert werden und wir müssen hier raus sein“, sagt Annalena Marsch (17), die seit zehn Jahren mit ganzem Herzen Pfadfinderin ist. 

Bundeseisenbahnvermögen will das Gebäude verkaufen

Eigentümer der völlig heruntergekommenen Immobilie ist das Bundeseisenbahnvermögen (BEV) mit Hauptsitz in Bonn. Das BEV will das Gebäude verkaufen, der Abschluss eines Vertrages steht kurz bevor. Dem Pfadfinderbund sei das Objekt ebenfalls angeboten worden, allerdings ohne Ergebnis. „Wir werden den Pfadfindern nicht kündigen. Vielmehr tritt der Käufer zunächst in den Mietvertrag ein. Uns ist allerdings nicht bekannt, welche konkreten Vorstellungen der Käufer über die künftige Nutzung hat“, erklärt ein BEV-Sprecher. Einen Ersatz könne man den Pfadfindern nicht anbieten.

Pfadfinder: „Ein schickes Appartement können und wollen wir uns nicht leisten“

Pfadfinderin Annalena Marsch macht das wenig Hoffnung. „Soweit wir von den Besichtigungen wissen, sind hier Wohnungen geplant. Die können wir uns erstens nicht leisten und zweitens brauchen wir auch kein schickes Appartement als Vereinsheim“, sagt sie. Die Gruppe sucht nun dringend eine neue Bleibe.

Die Stralsunder Pfadfinder bestehen aus rund 40 Jugendlichen zwischen zehn und 18 Jahren. 

Alexander Müller

Mehr zum Thema

Wer seinen Solarstromspeicher durch das Förderprogramm der KfW-Bank unterstützen lassen will, sollte schnell sein. Das Programm läuft bald ab. Aber lohnt sich die Förderung überhaupt?

09.05.2018

Wer viel streicht, muss auch mal eine Pause machen. Doch wie verhindern Heimwerker, dass der Farbpinsel in der Zwischenzeit nicht austrocknet?

12.05.2018

Loch in die Wand, Dübel rein, Schraube rein, fertig. So stellen sich viele das Bohren vor - doch so einfach ist es oft nicht. Heimwerker sollten einiges beachten, bevor sie gleich mit einem Bohrhammer anrücken.

15.05.2018

1839 hat der Stralsunder Rat der Stadt über die Gestaltung des Hohen Chors der Marienkirche entschieden

12.05.2018

Oper von Mozart feiert morgen Abend um 18 Uhr Premiere

12.05.2018

Das Vereinsheim in der Alten Rostocker Straße 11 am Bahnhof soll verkauft und saniert werden / Die Gruppe sucht nun eine neue Bleibe

12.05.2018