Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Pionierhaus nun abgerissen
Vorpommern Stralsund Pionierhaus nun abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 11.11.2017
Das Pionierhaus wurde am Sonnabend abgerissen. Quelle: Christian Rödel
Stralsund

Das ging ruckzuck. Der Abrissbagger hatte nicht lange zu tun, und schon war das ehemalige Pionierhaus am Knieperdamm abgetragen.

„Wir haben eine Abrissgenehmigung. Dass es es nun an einem Samstag losging, hat die Firma so entschieden“, sagte Udo Waitschies, einer der Investoren. Zwei Stralsunder wollen nach dem Abriss hier einen Neubau errichten. Der soll ein Sanitätshaus und ein Fitnessstudio beherbergen.

Abgerissen wurde alles bis auf eine Veranda und eine Backsteinmauer. Die Veranda soll sorgsam abgetragen und im Bürgergarten am Knieperteich wieder aufgebaut werden. Dort soll sie dann wie früher dem Kaffeeausschank dienen.

„Stehen bleibt außerdem eine Mauer, die wir in unser Bauvorhaben integrieren“, sagt Udo Waitschies gegenüber der OZ.

Das Bauprojekt hatte in Stralsund für Bürgerproteste gesorgt. Viele wollten das mit Ornamenten verzierte Pionierhaus erhalten. Doch die Stadt hatte das Gebäude jahrelang verfallen lassen, so dass es nicht mehr zu retten war.

Ines Sommer

Die Stralsunder Bürgerschaft winkt neue die Kostenverordnung durch. Die Bewirtschaftung des Friedhofes kostet im Jahr knapp eine Million Euro.

11.11.2017

Einzelne tote Wildvögel sollen nicht dazu führen, dass wieder alles Freilandgeflügel eingesperrt wird, fordert der CDU-Landtagsabgeordnete, Holger Kliewe. Die Stallpflicht habe mehr Schäden angerichtet als die eigentliche Vogelgrippe.

11.11.2017

Enkeltrick-Mafia ist in Vorpommern sehr aktiv. Sicher- heitsberater klären Senioren über die perfiden Methoden auf.

11.11.2017