Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Alfa-Gründer unterstützt Ex-CDU-Mann
Vorpommern Stralsund Politik Alfa-Gründer unterstützt Ex-CDU-Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 27.08.2016
Bernd Lucke (l.), AfD-Gründer und Spitzenkandidat der Alfa, und Detlef Lindner, Direktkandidat der Bürger für Stralsund. Quelle: Robert Niemeyer

Kurz vor Beginn der Diskussionsrunde im Veranstaltungssaal der Regionalen Wasser- und Abwassergesellschaft Stralsund am Donnerstagabend hatten sich noch alle Beteiligten Mühe gegeben zu betonen, dass es eher nicht um prominente Unterstützung gehe. Vielmehr sollte es die Suche nach Gemeinsamkeiten zwischen dem Direktkandidaten der Wählergruppe Bürger für Stralsund (BfB), Detlef Lindner, und der Partei Alfa (Allianz für Fortschritt und Aufbruch) werden. Schließlich machte Bernd Lucke, Mitbegründer der AfD und Alfa-Spitzenkandidat im Bundestagswahlkampf, vor etwa 20 Zuhörern trotzdem deutlich: „Ich unterstütze Herrn Lindner sehr gerne. Ich finde es toll, dass jemand als Einzelkandidat antritt – unabhängig von Parteien.“

Die Wählergruppe BfS hatte Lucke in die Hansestadt gelotst. „In der Wählergemeinschaft gibt es auch Alfa-Mitglieder. Da haben wir gedacht, dass wir mal was zusammen machen“, sagte Detlef Lindner.

Gleichwohl machte Bernd Lucke deutlich, dass für seine Partei die eigentlich wichtigen Wahlen noch anstehen, allen voran die Bundestagswahl im kommenden Jahr. Den Antritt der Alfa bei der Landtagswahl in MV begründete er mit: „Wenn man nicht kandidiert, wird man nicht bekannt.“

Gemeinsamkeiten zwischen ihm und Lindner sind zumindest in der Vita zu erkennen. Beide haben CDU-Vergangenheit. Beide sind von wichtigen Positionen abgewählt worden: Bernd Lucke aus dem Parteivorstand der AfD, Detlef Lindner als Direktkandidat der CDU für den Wahlkreis Stralsund II. Beide traten daraufhin aus ihrer Partei aus.

Inhaltlich waren die Verbindungen zwischen Lindner und Lucke eher weniger erkennbar. Das lag vor allem daran, dass Lucke thematisch mehr in der Bundes- und Europapolitik zu Hause ist, Lindner sich eben auf landespolitischer Ebene engagiert. Lucke sprach beispielsweise von der Eurokrise, die sich zur Bankenkrise entwickle, oder der Aufgabe der Integration von Flüchtlingen. Lindner verwies unter anderem auf die Herausforderungen des demografischen Wandels für das Land, forderte eine bessere Integration von Hartz-IV-Empfängern in den Arbeitsmarkt sowie kostenfreie Krippenplätze.

Robert Niemeyer

OZ

Harald Lastovka ist tot. Der erste nach der Wende demokratisch gewählte Oberbürgermeister von Stralsund starb am Donnerstag im Alter von 72 Jahren.

27.08.2016

Über 4300 Stralsunder haben bislang die Möglichkeit der Briefwahl in Anspruch genommen, um sich an den Wahlen zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September zu beteiligen.

27.08.2016

Der Stralsunder CDU-Politiker starb am Donnerstag im Alter von 72 Jahren. Das bestätigte der CDU-Kreisverband Vorpommern-Rügen. Lastovka - im Riesengebirge geboren - war gelernter Dampflokomotivenschlosser.

27.08.2016
Anzeige