Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Alfa-Gründer unterstützt Ex-CDU-Mann

Stralsund Alfa-Gründer unterstützt Ex-CDU-Mann

Landtagswahl: Diskussionsrunde mit Direktkandidat Detlef Lindner und AfD-Gründer Bernd Lucke

Voriger Artikel
Ex-Oberbürgermeister Lastovka ist tot
Nächster Artikel
Hansestadt bremst Garagen-Verein aus

Bernd Lucke (l.), AfD-Gründer und Spitzenkandidat der Alfa, und Detlef Lindner, Direktkandidat der Bürger für Stralsund.

Quelle: Robert Niemeyer

Stralsund. Kurz vor Beginn der Diskussionsrunde im Veranstaltungssaal der Regionalen Wasser- und Abwassergesellschaft Stralsund am Donnerstagabend hatten sich noch alle Beteiligten Mühe gegeben zu betonen, dass es eher nicht um prominente Unterstützung gehe. Vielmehr sollte es die Suche nach Gemeinsamkeiten zwischen dem Direktkandidaten der Wählergruppe Bürger für Stralsund (BfB), Detlef Lindner, und der Partei Alfa (Allianz für Fortschritt und Aufbruch) werden. Schließlich machte Bernd Lucke, Mitbegründer der AfD und Alfa-Spitzenkandidat im Bundestagswahlkampf, vor etwa 20 Zuhörern trotzdem deutlich: „Ich unterstütze Herrn Lindner sehr gerne. Ich finde es toll, dass jemand als Einzelkandidat antritt – unabhängig von Parteien.“

Die Wählergruppe BfS hatte Lucke in die Hansestadt gelotst. „In der Wählergemeinschaft gibt es auch Alfa-Mitglieder. Da haben wir gedacht, dass wir mal was zusammen machen“, sagte Detlef Lindner.

Gleichwohl machte Bernd Lucke deutlich, dass für seine Partei die eigentlich wichtigen Wahlen noch anstehen, allen voran die Bundestagswahl im kommenden Jahr. Den Antritt der Alfa bei der Landtagswahl in MV begründete er mit: „Wenn man nicht kandidiert, wird man nicht bekannt.“

Gemeinsamkeiten zwischen ihm und Lindner sind zumindest in der Vita zu erkennen. Beide haben CDU-Vergangenheit. Beide sind von wichtigen Positionen abgewählt worden: Bernd Lucke aus dem Parteivorstand der AfD, Detlef Lindner als Direktkandidat der CDU für den Wahlkreis Stralsund II. Beide traten daraufhin aus ihrer Partei aus.

Inhaltlich waren die Verbindungen zwischen Lindner und Lucke eher weniger erkennbar. Das lag vor allem daran, dass Lucke thematisch mehr in der Bundes- und Europapolitik zu Hause ist, Lindner sich eben auf landespolitischer Ebene engagiert. Lucke sprach beispielsweise von der Eurokrise, die sich zur Bankenkrise entwickle, oder der Aufgabe der Integration von Flüchtlingen. Lindner verwies unter anderem auf die Herausforderungen des demografischen Wandels für das Land, forderte eine bessere Integration von Hartz-IV-Empfängern in den Arbeitsmarkt sowie kostenfreie Krippenplätze.

Robert Niemeyer

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.