Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Briefwahllokal der Stadt im Ordnungsamt in der Schillstraße
Vorpommern Stralsund Politik Briefwahllokal der Stadt im Ordnungsamt in der Schillstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.08.2013
Stralsund

In dieser Woche wurden in der Hansestadt die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl am 22. September zugestellt. Wer an diesem Tag verhindert ist, hat die Möglichkeit der Briefwahl. Jeder kann sich im Vorfeld die notwendigen Unterlagen zuschicken lassen und dann kostenlos an das Wahlbüro zurücksenden.

Zur Antragstellung ist der Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausgefüllt und unterschrieben per Post an die Hansestadt Stralsund, PF 2145, 18408 Stralsund, oder per Fax an 03

831/25 25 24 10 zu schicken. Es ist auch eine formlose Beantragung per E-Mail an

wahlen@stralsund.de möglich. Dazu müssen Name, Vorname, Geburtsdatum und Anschrift angegeben werden.

Die Briefwahlunterlagen können auch persönlich im Briefwahllokal beantragt und mitgenommen werden. Dazu ist ein Ausweis oder Reisepass vorzulegen.

Das Briefwahllokal befindet sich aber nicht mehr im Dielenhaus, sondern im Ordnungsamt in der Schillstraße 5-7 im Dachgeschoss. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten des Ordnungsamtes. Telefonische Nachfragen unter 038 31/25 24 44.

• Infos: www.stralsund.de.

OZ

Politik Zwei Jahre nach der Gebietsreform: Wie fällt die Bilanz für Vorpommern-Rügen aus? - Kreis hat schon 40 Stellen abgespeckt

Verwaltung muss dieses Jahr 1,4 Millionen Euro sparen. Wir haben Menschen im Kreis nach ihrem Fazit zur Reform gefragt und mit Landrat Ralf Drescher gesprochen.

31.08.2013

Die SPD-Kreistagsfraktion setzt sich für eine dauerhafte Schulsozialarbeit und die Entfristung der entsprechenden Arbeitsverträge im Landkreis ein.

30.08.2013

„Stralsund 2052“ ist einer der 100 Preisträger des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ für das Jahr 2013/14.

30.08.2013