Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Busverkehr: Landrat droht Stralsund mit Kahlschlag

Stralsund Busverkehr: Landrat droht Stralsund mit Kahlschlag

Wenn die Hansestadt keine 200 000 Euro bezahlt, sollen nach Plänen des Landkreises Vorpommern-Rügen fünf Stadtbusse stillgelegt und so 224000 Linienbuskilometer pro Jahr eingespart werden.

Voriger Artikel
Frisches Geld für schnelles Internet
Nächster Artikel
Linkspartei kürt Kandidaten

Wenn die Stadt Stralsund keine 200 000 Euro an den Kreis bezahlt, sollen fünf Busse stillgelegt werden.

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Zwischen dem Landkreis Vorpommern-Rügen und der Hansestadt Stralsund bahnt sich ein Streit um den städtischen Busverkehr an. Wie aus einer Beschlussvorlage für den Kreistag hervorgeht, droht Landrat Ralf Drescher (CDU) der Welterbestadt damit, den Busverkehr am Sund auf ein dürres Mindestangebot herunterzufahren. Es sei denn, die Hansestadt erklärt sich spätestens im Mai 2017 dazu bereit, den Stadtbusverkehr mit rund 200 000 Euro aus der Stadtkasse zu subventionieren.

Fließt das Geld nicht, sollen fünf Stadtbusse außer Betrieb genommen und damit 224 000 Buskilometer pro Jahr eingespart werden. Weil damit zugleich fünf Busfahrer entlassen werden könnten, würden die Personalkosten pro Jahr um 280 000 Euro sinken, heißt es in einer entsprechenden Untersuchung, in der dieses Szenario durchgerechnet worden ist. Die Taktzeiten würden sich damit vergrößern.

Zusätzlich plant Drescher, die Fahrpreise im Stralsunder Stadtgebiet ab dem nächsten Jahr um durchschnittlich elf Prozent zu erhöhen. Der Preis für einen Einzelfahrschein beträgt dann zwei Euro statt wie bisher 1,80 Euro. Auch Zeitkarten werden teurer.

Benjamin Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundesamt mit gibt bekannt

Die Inflation in Deutschland zieht allmählich wieder an. Im Oktober lagen die Verbraucherpreise nach vorläufigen Zahlen um 0,8 Prozent höher als im Vorjahresmonat.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.