Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Das Ohr an der Basis

Altenpleen Das Ohr an der Basis

Manuela Schwesig (SPD) im Plausch mit Altenpleenern

Altenpleen. Mit Kotelett, Kinderspaß und Karussell, mit Musik und Ministerin startete die SPD mit ihrer Einladung zum Sommerfest am Sonnabend nach Altenpleen in den Wahlkampf.

 

OZ-Bild

Ohne Berührungsängste: Manuela Schwesig (SPD,r.).

Quelle: Suse Retzlaff

Dietmar Schmidt (Duo Ossenkopp) führte durch den Nachmittag, an dem sich Lokal- und Bundespolitik mit ihrer Basis trafen. Hüpfburg, Seifenblasen, Kinderschminken und Geschicklichkeitsspiele erwarteten die kleineren Gäste, während Ilvy, Rettungshund a. D. und die Festplatzkatze ihr gemeinsames Interesse am Grill entdeckten: schließlich ging es um die Wurst. Manchmal ans Eingemachte ging es dagegen in den Diskussionen mit Bürgern, denen sich die stellvertretende SPD-Vorsitzende und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig stellte. In der sitzungsfreien Zeit leiht sie ihr Ohr gern der Basis, um zu hören, „wo die Leute der Schuh drückt“. Während sie selbst bezahlbare Kitaplätze zu ihren wichtigsten Anliegen zählt, machen sich die Damen aus Preetz aktuell Sorgen um eine aus den Fugen geratene Welt, Krieg und Flucht.

Jörg Schlicht allerdings ist mit einer einfachen Frage aus Prerow angereist: „Apropos Kitagebühren, warum müssen die überhaupt gezahlt werden?“ Der 55-Jährige bemängelte falsch gesetzte Prioritäten in der Vergangenheit und mahnte mehr Einsatz für soziale Gerechtigkeit an. Wenn die Partei wieder deutlich über 30 Prozent kommen wolle, müsse sie zurück zu ihren Wurzeln. „Wie bringt denn die Ministerin Job und Familie unter einen Hut?“, will eine Frau aus Altenpleen wissen. „Ein Top-Thema“, seufzt Schwesig, offenbar mit ebenso gemischten Gefühlen wie andere berufstätige Mütter. Darum seien gute Kitas und Ganztagsschulen so wichtig. Und weil auch in diesem Bereich viel im Landtag entschieden werde, ermunterte sie alle, zur Wahl zu gehen.

Kleine klimatische Ungerechtigkeiten glichen Jörg Gehlert und die Gruppe Sanddorn an diesem Nachmittag musikalisch mit mediterranem Sound aus. Den Restregen dampfte die Kult-Combo Karussell ein, die bereits beim Soundcheck ahnen ließ, dass es am Abend rund gehen würde.

Susanne Retzlaff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Podium nahmen am Dienstagabend folgende Kandidaten für die kommende Landtagswahl MV Platz (v.l.): Nikolaus Kramer (AfD), Egbert Liskow (CDU), Christian Pegel (SPD), Mignon Schwenke (Die Linke), Ulrike Berger (Grüne) und David Wulff (FDP). Ins Rathaus hatte der Greifswalder Frauenbeirat eingeladen.

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.