Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Frisches Geld für schnelles Internet
Vorpommern Stralsund Politik Frisches Geld für schnelles Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 11.11.2016

Der Breitbandausbau im Landkreis Vorpommern-Rügen bekommt weitere finanzielle Unterstützung. Das Bundesverkehrsministerium hat jetzt Förderbescheide im Wert von 200000 Euro bewilligt. 150000 Euro stehen der Kreisverwaltung zur Verfügung, die den Netzausbau in Nordvorpommern organisiert. Der Rest geht an den Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen, der das Projekt auf der Insel in Eigenregie vorantreibt.

Bereits zu Jahresbeginn wurden rund 80 Millionen Euro vom Bund für den Ausbau der Breitband-Infrastruktur in Vorpommern-Rügen bewilligt. Dazu kommen noch die Fördermittel der Landesregierung. Um dieses Geld zu verteilen, ist eine aufwendige Ausschreibung der Arbeiten notwendig. Nach Angaben von Hubert Enders, Breitbandbeauftragter des Landkreises, kann die nun in dieser Woche bewilligte Summe dazu verwendet werden, sich technische und juristische Beratung für das Verfahren zu besorgen.

Enders rechnet damit, dass im Januar die Angebote für jedes Projektgebiet eingehen. Das jeweils beste bekomme dann den Zuschlag. Im Idealfall könne im Frühsommer mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen werden. „Wir sind der erste Landkreis in MV, der bereits mit dem Ausschreibungsverfahren begonnen hat“, sagt Enders.

Ziel ist es, all jene Gebiete im Landkreis mit schnellem Internet zu versorgen, die derzeit als unterversorgt gelten. Das sind Orte, in denen weniger als 30 Mbit Bandbreite zur Verfügung steht und die so dünn besiedelt sind, dass es sich für Unternehmen nicht lohnen würde, das Netz auszubauen.

amü

Mehr zum Thema

Bürgermeister und die Bauamtsleiterin informierten vor Mitgliedern des Sozialverbandes über die Stadtentwicklung

07.11.2016

SPD-Mitglieder fordern auf ihrem Kreisparteitag Lösung / Ministerpräsident plant Treffen mit Bürgerinitiative

07.11.2016

Einwohnerversammlungen zum Zusammenschluss von Middelhagen, Thiessow und Gager zur Gemeinde „Mönchgut“

08.11.2016

Die Stadt Marlow peilt schon seit Jahren den Bau eines Radweges von der Gemeindegrenze zu Dettmannsdorf-Kölzow bis zum Wasserwanderrastplatz an der Recknitzbrücke ...

09.11.2016

Stralsunds Vize-OB Holger Albrecht (CDU) und der Projektbeauftragte im Rathaus, Burkhard Kunkel, sollen die ambitionierte Bewerbung mit der pommerschen Nachbarregion in Polen nicht ausreichend gefördert haben.

04.11.2016

Nur 2,1 Millionen Euro stehen dem Landratsamt im kommenden Jahr für Unterhaltung und Investitionen in Gymnasien, Förderschulen und Berufsschulen zur Verfügung

04.11.2016
Anzeige