Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Gewerkschaften stellen Politiker am 1. Mai zur Rede
Vorpommern Stralsund Politik Gewerkschaften stellen Politiker am 1. Mai zur Rede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 23.04.2016
Anzeige
Stralsund

Die Gewerkschaften erwarten von den Parteien in Mecklenburg-Vorpommern während ihrer Kundgebung am 1. Mai auf der Hafeninsel in Stralsund Antworten auf brennende Fragen der Gegenwart. Volker Schulz, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Vorpommern: „Wir wollen im Vorfeld der Landtagswahlen von den Parteien wissen, wie sie zu den gewerkschaftlichen Forderungen stehen. Unsere Mitglieder sollen sich orientieren können, wem sie ihre Stimme geben.“

In diesem Zusammenhang gibt es einen ganzen Katalog, der die Erwartungshaltung der Arbeitnehmer im Land widerspiegelt. Dazu gehört unter anderem, dass bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen zu allererst an Unternehmen aus der Region gedacht werden sollte. „Wir wollen aber auch, dass Land, Landkreise, Städte, Gemeinden und Behörden darauf achten, dass ihre Vertragspartner aus der freien Wirtschaft Tariflöhne zahlen“, sagte Schulz gegenüber der OZ. Außerdem erwartet er, dass die Parteien sich zum Mindestlohn positionieren.

Die Kundgebung am 1. Mai beginnt um 10 Uhr auf der Hafeninsel.

Von Jens-Peter Woldt

Kundgebung mit Podiumsdiskussion auf der Stralsunder Hafeninsel

23.04.2016

Die Stralsunder Stadtverwaltung hat dem Fernsehen am Strelasund den Ablauf eines Interviews Wort für Wort vorgegeben. Darüber berichten jetzt Medien deutschlandweit.

22.04.2016

Bürgerbeteiligungs- und Verfassungsschutzgesetz im Landtag +++ Weltkulturfest der Klassik in Schwerin geplant +++ Neue Warnstreiks im Öffentlichen Dienst +++ Dritter Anlauf im Prozess um Menschenraub +++ Städte- und Gemeindebund berät über Migration

20.04.2016
Anzeige