Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Im Auftrag von Nord Stream: Land setzt Bauern unter Druck

Stralsund/Schwerin Im Auftrag von Nord Stream: Land setzt Bauern unter Druck

Landeseigene Gesellschaft schreibt 400 Rügener Grundstückseigentümer an.

Voriger Artikel
Integration braucht Begegnungen und Geduld
Nächster Artikel
Hansedom: Stadt will Vertrag für Sportbad verlängern

Bauern protestieren gegen die geplanten Ausgleichsmaßnahmen für Nordstream 2.

Quelle: Alexander Müller

Stralsund/Schwerin. Auffällig frühe Unterstützung für die umstrittenen Umweltpläne von Nord Stream 2: Recherchen der OSTSEE-ZEITUNG zufolge treibt die Landesregierung die Beschaffung der dafür notwendigen Flächen im Auftrag des deutsch-russischen Pipeline-Konsortiums über eine landeseigene Gesellschaft intern bereits seit Monaten voran, obwohl eine Genehmigung für das Großprojekt noch gar nicht vorliegt.

Laut Nord-Stream-Sprecher Steffen Ebert hat die Landgesellschaft MV (LGMV) auf Rügen insgesamt 400 Grundstückseigentümer mit der Bitte angeschrieben, ihre Flächen für Ausgleichsmaßnahmen zur Verfügung zu stellen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.