Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisschülerrat wählt neuen Vorstand

Stralsund Kreisschülerrat wählt neuen Vorstand

Das Gremium ist Bindeglied zwischen Schule und Politik und Ansprechpartner für alle Schüler

Voriger Artikel
Kreishaushalt: Das Minus wächst auf fünf Millionen
Nächster Artikel
Pionierhaus: Grüne wollen den Verkauf stoppen

Sprachrohr der Schüler des Kreises: Der neue Vorstand des Kreisschülerrats Vorpommern-Rügen. FOTO: PRIVAT

Stralsund. Fast jeder Schüler kennt das: Der Lehrer gibt einen Test zurück und man hat das Gefühl, ungerecht bewertet worden zu sein. Oder etwas anderes läuft an der Schule gänzlich falsch. Was macht man in so einer Situation, wenn man das Gefühl hat, von Erwachsenen nicht gehört zu werden? Ein Gang zum Schülerrat der Schule ist eine Möglichkeit. Eine andere ist der Kreisschülerrat.

Denn dieser ist nicht nur das Bindeglied zwischen Schule und Politik, sondern vertritt alle Schüler im Kreis Vorpommern-Rügen und das auch in weiterführenden Gremien. Seit dem 14. November hat der Kreisschülerrat mit Carla Goltings eine neue Vorsitzende. „Wir vertreten die Interessen aller Schüler in Vorpommern-Rügen auf Kreisebene und sind damit direkter Ansprechpartner für alle Schüler“, erklärt die 17-jährige Schülerin.

„Alle Schülersprecher oder Mitglieder des Schülerrates der Schulen im Kreis gehören dem Kreisschülerrat an und wählen aus ihrer Mitte den Vorstand mit einem Vorsitzenden, zwei Stellvertretern, Jennifer Hartwig und Anna Olbrich, und acht weiteren Mitgliedern“, fügt Isabel Brunk, ein Mitglied des Vorstandes, noch hinzu.

Für das Schuljahr 2016/17 nimmt sich der Vorstand vor, wieder wie vor zwei Jahren ein Politikertreffen abzuhalten. „Damit wollen wir die Kontakte zu den Politikern weiter stärken und ausbauen“, führt Carla aus.

Des Weiteren geht es darum, den Kontakt zum Landesschülerrat M-V, dem Kreiselternrat Vorpommern-Rügen und zu den anderen Kreis- und Stadtschülerräten im Land zu stärken. Außerdem soll der Kreisschülerrat bekannter gemacht werden, zum Beispiel mit Hilfe eines Flyers, der derzeit in Arbeit ist. „Und wir wollen wieder eine Schülerbefragung durchführen im Kreis. Dieses Jahr soll es um das Thema Medienausstattungen an den Schulen gehen“, berichtet Isabel.

Im Fokus hat der Kreisschülerrat wieder den Dauerbrenner Schülerbeförderung, aber auch das Thema Gewalt gegen Lehrer und Schulsozialarbeiter soll thematisiert werden. „Damit wir im Sinne der Schüler handeln, ist es wichtig, dass sich Schülerräte und Schüler bei Fragen sofort bei uns melden. Dazu haben wir zum Beispiel eine Internetseite, auf der auch unsere Kontaktdaten zu finden sind“, erklärt Carla.Antonia Huhn (17) besucht die IGS Grünthal

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow
Der Schulerweiterungsbau soll drei Millionen Euro kosten, ist in 31 Baulose aufgeteilt und stellt Marlows größte Investition dar. FOTO: PETER SCHLAG

Einwohnerversammlung in Marlow mit vielen Themen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.