Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Merkel in Vorpommern - Bücher-Projekt und Wochenendeinkauf

Barth/Stralsund/ Merkel in Vorpommern - Bücher-Projekt und Wochenendeinkauf

Die Bundeskanzlerin hat sich in Stralsund mit mehr als 1000 Grundschülern zum Thema Lesen ausgetauscht und weitere Auftritte im nordvorpommerschen Barth, wo sie unter anderem den Einkauf erledigte, Strasburg und Wolgast absolviert.

Voriger Artikel
Gefälschte AfD-Werbung im Hausflur?
Nächster Artikel
Die Bundeskanzlerin im OZ-Interview

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht bei einer Wahlkampfveranstaltung.

Quelle: Uwe Anspach

Barth/Stralsund/. Mit zwei Auftritten in Stralsund und Barth ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag in ihren ganztägigen Wahlkampftag in Vorpommern gestartet. Zunächst eröffnete sie in Stralsund das Lese-Projekt „Büchertürme“, wo sie in einer Sporthalle von mehr als 1000 Grundschülern mit begeistertem Trampeln begrüßt wurde. Den Kindern verriet sie, dass „Max und Moritz“ und „Emil und die Detektive“ ihre Lieblingslektüre zu Kinderzeiten waren und sie in diesem Sommer eine Biografie über den Komponisten Dimitri Schostakowitsch und einen Thriller von Robert Harris gelesen habe.

 

Die rund 1400 Grundschüler in Stralsund wollen im Rahmen des Projekts „Büchertürme“ in diesem Schuljahr den Turm der Jakobikirche „erlesen“. Das bedeutet, dass sie etwa 7000 Bücher lesen müssen, die aufeinandergestapelt einen etwa 68 Meter hohen Turm ergeben.

Ungewöhnlich begann sie danach ihren Auftritt auf dem Barther Marktplatz. Sie erledigte ihren Wochenendeinkauf und kaufte Tomaten, Kohlrabi, Gurken und Pflaumen. Rund 300 Zuhörer hatten im Regen den Weg zur Kanzlerin gefunden. Dort stand dann die Förderung des ländlichen Raums im Mittelpunkt der etwa 40-minütigen Rede.

Merkel sagte zu, dass die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen in Stadt und Land ein zentraler Punkt in einer möglichen vierten Amtszeit als Kanzlerin sein werde. Während ihrer Rede wurde sie nur gelegentlich von Pfiffen oder Zwischenrufen gestört und konterte dies mit den Worten: „Es ist so schön, dass wir in der Freiheit leben und jeder schreien kann, was er will.“

Nach dem Treffen in Barth standen für die CDU-Chefin noch Auftritte in Strasburg und Wolgast auf dem Programm.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
ARD-«Wahlarena»
Bundeskanzlerin Angela Merkel tritt in der ARD-„Wahlarena“ in der Kulturwerft Gollan in Lübeck auf.

75 Minuten wird die Kanzler von Bürgern befragt - querbeet. Die schärfste Kritik bekommt sie von einem jungen Pfleger zu hören. Er sieht die Würde des Menschen inzwischen „tausendfach verletzt“.

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.