Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Mümmelt nur Schnittchen! OB Badrow attackiert Dahlemann
Vorpommern Stralsund Politik Mümmelt nur Schnittchen! OB Badrow attackiert Dahlemann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 26.06.2017
Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU/Foto) hat den SPD-Staatssekretär für die Region Vorpommern, Patrick Dahlemann, erneut scharf kritisiert. Quelle: Hansestadt Stralsund
Anzeige
Stralsund

Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) hat den SPD-Staatssekretär für die Region Vorpommern, Patrick Dahlemann, erneut scharf kritisiert. Grund ist die Ankündigung der Landesregierung, die finanziellen Mittel für die Fachoberschule am Beruflichen Bildungszentrum in Stralsund vorerst zu streichen, sodass dort keine neue Klasse mehr eingerichtet werden kann.

Badrow warf Dahlemann vor, oft nur zu lächeln. „Wir brauchen endlich einen Staatssekretär für Vorpommern, der sich für unsere Ideen und Interessen, unsere Sorgen und Nöte, unsere Belange und Bedarfe starkmacht“, sagte er. "Einen mit Rückgrat, mit Biss und breiter Stirn. Nettes Lächeln, Smalltalk und Schnittchen mümmeln reichen den Menschen hier nicht. Selbst wenn man im Schweriner Schloss derzeit mehr über Vorpommern redet – wir sind hier eher fürs Handeln.“

Dahlemann ging auf die Kritik nicht ein. Er wolle die „unsachlichen Äußerungen des Stralsunder Oberbürgermeisters nicht kommentieren“, ließ er einen Sprecher der Staatskanzlei mitteilen.

Benjamin Fischer

Mehr zum Thema

Die Abläufe für den feierlichen Abschied von Helmut Kohl am 1. Juli nehmen Formen an. Doch nun stört ein erbitterter Familienstreit die Vorbereitungen.

21.06.2017

Der Bundestag gedenkt heute des nach langer Krankheit gestorbenen Altkanzlers Helmut Kohl.

22.06.2017

Nach der Verabschiedung des SPD-Programms für die Bundestagswahl müssen sich nur noch CDU und CSU inhaltlich für den Wahlkampf aufstellen.

25.06.2017

Vorpommern-Rügens Verwaltungschef Ralf Drescher (CDU) will bei den Neuwahlen 2018 nicht mehr antreten. Er möchte niemand sein, der an seinem Stuhl klebt, sagte er der OZ. Spekuliert wird bereits über mögliche Nachfolger.

22.06.2017

Die Ausstellung wird am 26. Juni in der Mall des Einkaufszentrums eröffnet

21.06.2017

Neun Mitarbeiter kümmern sich um Einwohner-Anliegen – von Kfz-Zulassung über Wohngeldantrag bis hin zur Ausgabe von Müllsäcken

17.06.2017
Anzeige