Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Nachschub für Fahrradwerkstatt gesucht

Stralsund Nachschub für Fahrradwerkstatt gesucht

Damit Asylsuchende mobil sein können, bringen Mitglieder der AG Flüchtlingshilfe alte Räder wieder auf Vordermann

Voriger Artikel
Verdacht Wahlfälschung: Ging alles rechtens zu?
Nächster Artikel
Schulsozialarbeit: Fast die Hälfte der Stellen im Landkreis bedroht

Achim Bünger, Amir Afa aus Eritrea und Jürgen Ehlert (von links) in der Fahrradwerkstatt auf dem Dänholm.

Quelle: Miriam Weber

Stralsund. Die Eigenschaften eines Rades, nämlich möglichst gleichmäßig in Bewegung zu sein, könnten nicht sinnbildlicher für das sein, was Jürgen Ehlert, Thomas Budnowski, Achim Bünger und Winfried Kirste jeden Donnerstagnachmittag auf dem Dänholm tun. Sie reparieren alte Räder, die dann Asylsuchenden zur Verfügung gestellt werden. „Damit sie mobil und in Bewegung sein können“, erklärt Jürgen Ehlert. Denn das sei eine wichtige Voraussetzung für das ganz alltägliche Leben der Flüchtlinge.

„Die Leute leben hier ziemlich abgeschottet. Öffentliche Verkehrsmittel kommen für sie oft aus Kostengründen nicht infrage“, erklärt Achim Bünger. „Deshalb sind sie auf die Fahrräder angewiesen, um etwa zu ihren Deutschkursen, zur Arbeitsstelle oder zu Freunden zu kommen.“

Die beiden Stralsunder gehören zur AG Flüchtlingshilfe, die es sich auf die Fahne geschrieben hat, möglichst praktisch zu helfen. „Das war für mich auch der wichtigste Ansatz“, erklärt Jürgen Ehlert.

„Ich wollte sehen, dass meine Hilfe auch etwas bringt, und vor allem wollte ich Flüchtlinge kennenlernen, um mir auch selbst ein Bild machen zu können und ein anderes Verständnis für diese Menschen zu entwickeln.“

Nun basteln die Rentner seit einem Jahr einmal in der Woche an alten gespendeten Rädern und bringen diese auf Vordermann. „Es ist ein gutes Gefühl, nicht nur einfach zu reden, sondern tatsächlich anzupacken“, ergänzt Achim Bünger. „Allerdings sind wir auch dringend auf Nachschub angewiesen“, sagt Jürgen Ehlert. Das bedeutet, wenn noch jemand ein altes Fahrrad im Keller zu stehen hat, kann er das gern bei der Flüchtlingshilfe abgeben oder abholen lassen. „Werkzeug nehmen wir auch sehr gern“, fügt Ehlert hinzu und dankt gleichzeitig dem Fahrradhandel Heiden für die Unterstützung. „Das ist wirklich eine große Hilfe.“

Infos unter fluechtlingshilfe.hst@gmail.com oder unter ☎ 0157/32724488

mwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Lars Zacher (l.) und Günter Keerl vom CDU-Stadtverband Kühlungsborn wünschen sich eine breit geführte Leitbild-Debatte.

Der CDU-Stadtverband Kühlungsborn will die Diskussion über die Zukunft der Stadt auf breiter Basis führen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.