Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Panne beim Staatsbesuch: Falsche Frankreich-Flagge gehisst
Vorpommern Stralsund Politik Panne beim Staatsbesuch: Falsche Frankreich-Flagge gehisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 13.05.2014
Unter falscher Flagge: Die Limousinen von Francois Hollande beim seinem Besuch in Stralsund am 10. Mai 2014. Die Stadt Stralsund hat anlässlich des Besuches eine falsche Flagge gehisst. Quelle: Benjamin Fischer
Anzeige
Stralsund

Stralsund stand am Wochenende beim Besuch von François Hollande und Angela Merkel im Fokus des Weltinteresses und präsentierte sich als guter Gastgeber - bis auf ein nicht zu übersehendes Malheur: Die Stadtverwaltung hatte für den Ehrengast eine falsche Flagge hissen lassen. Anstelle der vertikal gestreiften Tricolore wehte am Rathaus eine blau-weiß-rote Fahne in Längsstreifen, die wie eine verkehrt herum aufgehängte Nationalflagge der Niederlande aussah.

„Das ist ärgerlich“, räumte Stadtsprecher Peter Koslik ein. Man habe bei einem Hersteller eine französische Flagge geordert, dieses Exemplar bekommen und dann wohl trotzdem aufgehängt, sagte er. Hollande selbst kommentierte den Fauxpas nicht weiter.

Immerhin: Vor der Ankunft Hollandes hatte die Tourismuszentrale rund 500 kleine, richtig herum gestreifte Fähnchen verteilen lassen, mit denen mehrere Dutzend Stralsunder dem Chef des Elysee-Palastes zuwinkten



Benjamin Fischer Und Miriam Weber

Anzeige