Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
SPD will die Schulsozialarbeit stärken

Stralsund SPD will die Schulsozialarbeit stärken

Die SPD-Kreistagsfraktion setzt sich für eine dauerhafte Schulsozialarbeit und die Entfristung der entsprechenden Arbeitsverträge im Landkreis ein.

Stralsund. Die SPD-Kreistagsfraktion setzt sich für eine dauerhafte Schulsozialarbeit und die Entfristung der entsprechenden Arbeitsverträge im Landkreis ein. „Nichts ist kontraproduktiver für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, als wenn die Bezugspersonen ständig wechseln“, sagt der SPD-Abgeordnete Norbert Benedict. Engagierte Mitarbeiter benötigten Kontinuität und Ruhe, um ein Vertrauensverhältnis zu den Kindern und Jugendlichen aufzubauen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Schulsozialarbeiter wirkten ähnlich wie Lehrer. Es sei überfällig, sie demselben Ministerium zuzuordnen. Durch die Beratungen im zuständigen Fachausschuss des Kreistages sei bei allen Beteiligten die Erkenntnis gewachsen, dass Schulsozialarbeit in den landkreisgeführten Schulen notwendig sei.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.