Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sonja Steffen soll SPD-Spitzenkandidatin in MV werden

Schwerin/Stralsund Sonja Steffen soll SPD-Spitzenkandidatin in MV werden

Landesvorstand schlägt vor: Stralsunderin rückt auf Platz eins der Landesliste zur Bundestagwahl. Rostocker Julian Barlen als neuer Vize-Parteichef im Gespräch.

Voriger Artikel
Lecker kochen und dabei auf Deutsch plaudern
Nächster Artikel
Neuer Tourismus-Beirat: Entscheidung steht kurz bevor

Sonja Steffen mit Noch-SPD-Chef Erwin Sellering. Die 53-jährige Stralsunderin soll zur Bundestagswahl auf Listenplatz eins ihrer Partei in MV vorrücken.

Quelle: roedel@arguseye.de

Schwerin/Stralsund. Nun ist es offiziell: Sonja Steffen (53) aus Stralsund soll bei der Bundestagswahl im September für die Landes-SPD auf Listenplatz eins antreten. Sie folgt Manuela Schwesig (43, Schwerin), die noch im Juli neue Ministerpräsidentin des Landes werden soll.

Die SPD-Spitze habe sich über wichtige Personalien geeinigt. Martina Tegmeier (59) aus Gadebusch solle im Wahlkreis 12 (Westmecklenburg) um das Direktmandat kämpfen. Dazu schlage sie der Landesvorstand für Listenplatz drei vor, erklärt Noch-Parteichef Erwin Sellering. Für Schwesig soll aber Steffen von Platz drei auf eins in der Landesliste vorrücken. Sie ist seit 2009 Mitglied des Bundestags.

„Wir sind davon überzeugt: Das ist die beste Aufstellung für die Bundestagswahl am 24. September", so Sellering.

Unterdessen ist auch klar, wer mit Sellerings Ausscheiden (wegen einer Krebserkrankung) in die Spitze der Landes-SPD nachrücken soll. Die designierte neue Parteichefin Schwesig schlägt den Rostocker SPD-Kreischef Julian Barlen als neuen Stellvertreter vor. „Er tritt engagiert für soziale Gerechtigkeit und ein weltoffenes Mecklenburg-Vorpommern ein. Und er hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er für eine lebendige Parteiarbeit im ganzen Landesverband steht“, so Schwesig. Am 2. Juli soll ein Parteitag die Personalien bestätigen.

Frank Pubantz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rückzug aus der Öffentlichkeit
Bitter enttäuscht: Die bisherige NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zieht sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück.

Die abgewählte nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zieht sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.