Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Stralsunds SPD-Spitze tritt ab
Vorpommern Stralsund Politik Stralsunds SPD-Spitze tritt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 21.03.2017

Die Bundestagsabgeordnete Sonja Steffen soll offenbar neue Chefin des Stralsunder Stadtverbandes der Sozialdemokraten werden. Sie will sich am 5. April zur Wahl stellen und gilt als aussichtsreichste und wohl auch einzige Kandidatin. Die bisherige Spitze der Stralsunder SPD ist bereits zurückgetreten. Wie der bisherige Vorsitzende Rüdiger Kuhn erst jetzt mitteilte, hatte der Vorstand am 1. März einen entsprechenden Beschluss gefasst, um den Weg für Neuwahlen frei zu machen. Hintergrund dürfte die am 24. September bevorstehende Wahl für den Bundestag sein, bei der Steffen erneut als Direktkandidatin unter anderem gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Kerstin Kassner (Die Linke) und Leif-Erik Holm (AfD) antreten wird. Als Stadtvorsitzende würde sie kommunalpolitisch noch stärker in Erscheinung treten. Bis zur Wahl am 5. April bleibt Rüdiger Kuhn kommissarisch Vorsitzender.

OZ

Mehr zum Thema

Erst der Brexit, dann Trump. Für die EU waren die letzten Monate gar nicht gut. Da verwundert es nicht, dass das Wahlergebnis aus den Niederlanden begeistert aufgenommen wird. Rechtspopulisten betonen dagegen Zuwächse für Wilders.

16.03.2017

Die Niederlande haben gewählt: Und sie erteilen dem Rechtspopulisten Wilders eine Absage. Im Ausland sehen viele das als guten Auftakt für das Superwahljahr in Europa.

15.03.2017

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte Loefflerinstitut Riems

16.03.2017

Bedenken gibt es in den Reihen der Bürger für Stralsund und der SPD

17.03.2017

Bundespräsident Joachim Gauck beendete seinen letzten Arbeitstag im Amt in Stralsund, schüttelte viele Hände und würdigte das Ehrenamt

16.03.2017

Geplant ist im Rathaus ein Empfang des Bundespräsidenten

15.03.2017
Anzeige