Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Wahlkampf in Stralsund: AfD lehnt Regierungsbeteiligung ab

Stralsund Wahlkampf in Stralsund: AfD lehnt Regierungsbeteiligung ab

Bundesvorstand André Poggenburg sieht Partei in MV als Fundamentalopposition an

Voriger Artikel
AfD lehnt Regierungsbeteiligung ab
Nächster Artikel
Stiftung kritisiert Regelung für Schulbusse

Etwa 40 Anhänger der AfD hörten der Rede von Landtagskandidat Ralf Borschke auf dem Alten Markt in Stralsund zu.

Quelle: Alexander Müller

Stralsund. Die AfD lehnt eine Regierungsbeteiligung in Mecklenburg-Vorpommern nach der Landtagswahl am 4. September ab. „Wir werden nicht heute regieren und auch nicht morgen“, sagte André Poggenburg bei einer Wahlveranstaltung der AfD in Stralsund am vergangenen Samstag. Poggenburg ist Landesvorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt und Mitglied im Bundesvorstand seiner Partei.

Der Politiker sieht die AfD in MV in der Rolle der Fundamentalopposition. „Und wie es aussieht auch als Oppositionsführer.“ Poggenburg sieht gute Chancen, dass seine Partei bei der Wahl stärkste Kraft werden könnte. Bei einer Wahlumfrage der OSTSEE-ZEITUNG Anfang Juli kam die AfD auf 19 Prozent – sechs Prozent weniger als die CDU, die ganz vorne landete.

André Poggenburg gehört dem rechten Flügel seiner Partei an. In seiner Rede auf dem Stralsunder Alten Markt verurteilte er die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, redete von „EU-Moloch“ und „Euro-Geißelung“ und bezeichnete Inklusion und Gender, also die Gleichstellung von Mann und Frau, als „unverantwortliche Experimente“. Er forderte die Anhänger auf, „deutsch zu wählen“.

Zu der Kundgebung eingeladen hatte der Stralsunder AfD-Landtagskandidat Ralf Borschke. Das Interesse hielt sich jedoch in Grenzen. Etwa 40 Anhänger waren zu der Veranstaltung erschienen. Sie wurden immer wieder durch Pfiffe und Zwischenrufe von etwa 30 Gegendemonstranten gestört. Geschätzt etwa 50 Polizisten sicherten das Areal ab.

Alexander Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Leplow
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks im Gespräch mit der Praktikantin Luise Hirsch aus Rekentin.

17-Jährige Luise Hirsch aus Rekentin absolvierte Schülerpraktikum bei Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) in Berlin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.