Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Was heute in MV wichtig wird
Vorpommern Stralsund Politik Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 02.05.2016
Blick auf den Block 5 des denkmalgeschützten Komplexes Prora. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Stralsund/Rostock/Neubrandenburg

Der Verkauf des letzten in öffentlicher Hand befindlichen Blockes der NS-Hinterlassenschaft Prora auf Rügen ist am Montag Thema im Kreistag von Vorpommern-Rügen. Die Abgeordneten sollen Landrat Ralf Drescher (CDU) ermächtigen, Vorbereitungen zum Verkauf zu treffen, dagegen regt sich Widerstand.

Windkraftkritische Partei Freier Horizont beschließt Wahlprogramm

Rostock. Die windkraftkritische Partei Freier Horizont will am Montag im Warnemünder Kurhaus ihr Programm zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September beschließen. Zudem wollen die Mitglieder die Kandidaten für die Landesliste aufstellen. Die Partei hatte sich Ende Februar gegründet.

Lebensbedingungen von Flüchtlingen werden gezeigt

Rostock. Ein Originalzelt des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR wird am Montag in Rostock aufgebaut. Der Landesflüchtlingsrat wirbt damit unter dem Motto „Aufklären statt hetzen“ um Verständnis für die Situation von Flüchtlingen. Mit dem Zelt soll gezeigt werden, wie Menschen in Lagern etwa in der Türkei oder dem Libanon oft monatelang leben müssen.

Urteil im Prozess um Steinwurf auf Polizisten erwartet

Rostock. Im Prozess gegen einen Rostocker Fußballfan, der einen Stein auf einen Polizisten geworfen haben soll, wird am Montag im Landgericht Rostock das Urteil erwartet. Der Prozess hatte im vergangenen Juni begonnen und war gekennzeichnet durch juristische Auseinandersetzungen etwa um die Auswahl der Schöffen oder die Untersuchungshaft des Angeklagten.

Nils Hoffmann-Ritterbusch wird neuer Ost-Polizeipräsident

Neubrandenburg. Innenminister Lorenz Caffier wird am Montag in Neubrandenburg Nils Hoffmann-Ritterbusch als neuen Polizeipräsidenten für den Osten Mecklenburg-Vorpommerns ins Amt einführen.

OZ

Mehr zum Thema

Die Obergrenze von 37 500 Asylbewerbern hat Folgen: Österreich verschärft sein Asylgesetz und am Brenner drohen Grenzkontrollen. Der verkehrsreiche Alpenpass würde zum Nadelöhr.

28.04.2016

Kein Schutzsuchender will gern aus Griechenland in die Türkei zurück. Viele der Migranten sind enttäuscht und verzweifelt. Die Spannungen entladen sich. Doch die Rückführungen von Flüchtlingen gehen weiter.

28.04.2016

Griechenland tut sich schwer, die Flüchtlingskrise in den Griff zu kriegen. Und wenn die Behörden es probieren, funken selbst ernannte Flüchtlingshelfer dazwischen. Schlepper weichen auf neue Routen aus.

29.04.2016

Zu ihrer traditonellen Kundgebung am 1. Mai haben die Gewerkschaften auf die Stralsunder Hafeninsel eingeladen. Bei einer Podiumsdiskussion stellten sich Politiker der Region einigen Fragen.

02.05.2016

Gegenwind kommt aus der Kreisverwaltung und von der Verkehrsgesellschaft / Argument: Dargestellte Rechenmodelle sind rechtlich fragwürdig

29.04.2016

Eberhard Graßhoff blickt auf seine letzte Amtsperiode in Wendisch Baggendorf und stellt seinen Wunschnachfolger vor

29.04.2016