Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Polizei-Einsatz am Hafen: Schlag gegen Schleuser
Vorpommern Stralsund Polizei-Einsatz am Hafen: Schlag gegen Schleuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 14.03.2018
Großes Polizeiaufgebot am Montag in der Seestraße in Stralsund. Quelle: Stefan Sauer
Stralsund

Aufsehenerregendes Polizeiaufgebot am Montag in der Seestraße. Bundespolizei, Zoll, mobile Kontroll- und Überwachungseinheit und Staatsanwaltschaft rückten mit mehreren Fahrzeugen an. Etwa 30 Beamte durchsuchten die Geschäftsräume eines Restaurants im Hafenbereich. Der Verdacht: Das banden- und gewerbsmäßige Einschleusen von Ausländern in Verbindung mit Urkundenfälschung.

Nach Angaben der Bundespolizei-Inspektion Stralsund standen zwei Schleuser im Mittelpunkt der Durchsuchungen. Die beiden Italiener sollen gefälschte italienische Dokumente an albanische Staatsangehörige vermittelt haben, damit diese dann als EU-Bürger legal in Deutschland arbeiten können.

„Angetroffen wurde nur der 65-jährige Tatverdächtige. Der zweite Mann, ein 52-Jähriger, hat sich nach unserem Ermittlungsstand ins Ausland abgesetzt“, sagt Bundespolizei-Sprecherin Uta Blum gestern gegenüber der OZ und ergänzt: „Außerdem haben die Geschleusten die Dokumente genutzt, um mit diesen falschen Identitäten Betrugshandlungen begehen zu können. Unsere seit 2017 durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass die Täter Papiere nutzten, die zur behördlichen Vernichtung anstanden und 2010 entwendet wurden.“

Bei der Durchsuchung der Geschäftsräume in der Seestraße und von insgesamt vier Wohnungen im Stadtgebiet wurde umfangreiches Beweismaterial entdeckt und sichergestellt. Dazu zählten ein gefälschter Führerscehin, ein PC und Barmittel in fünfstelliger Höhe. Das gesamte Material werden nun im Zuge der weiteren Ermittlungen ausgewertet.

Sommer Ines

Auf der Bundesstraße zwischen Stralsund (Vorpommern-Rügen) und Greifswald (Vorpommern-Greifswald) missachtete am Dienstagmorgen offenbar ein Pkw-Fahrer die Vorfahrt eines anderen Autos.

14.03.2018

Meike Busacker ist Pharmazeutisch technische Assistentin. Für eine Fortbildung rund um die traditionelle chinesische Medizin durfte sie für zwei Wochen nach China fahren. Eine Abenteuerreise mit kleinen Hindernissen.

13.03.2018

Sieben Bands rockten am Sonnabend das Kulturhaus in Richtenberg (Vorpommern-Rügen). Eingeladen wurde bereits zum 10. Musikertreffen.

13.03.2018