Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Polnischer Laster landet auf der A 20 im Graben
Vorpommern Stralsund Polnischer Laster landet auf der A 20 im Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.12.2017

Süderholz. Glück im Unglück hatte gestern Morgen ein Lkw-Fahrer auf der A 20 in Richtung Lübeck. Er kam in Höhe der Gemeinde Süderholz von der Straße ab, blieb aber unverletzt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer des polnischen Sattelzuges kurz nach vier Uhr die A 20 Richtung Lübeck, als er aus bisher ungeklärter Ursache kurz hinter der Abfahrt Greifswald plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Die Zugmaschine mit Auflieger durchfuhr den Graben und durchbrach den angrenzenden Wildschutzzaun auf einer Länge von etwa zwölf Metern. Der Lkw, der verpackten Frischfisch geladen hatte, wurde dann gestern durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Bergungsmaßnahmen wurde ackerseitig vorgenommen, um den fließenden Verkehr auf der Autobahn nicht zu beeinträchtigen.

Der entstandene Sachschaden am Lkw-Gespann, auf etwa 300 Quadratmetern Bankette, an dem Wildschutzzaun sowie an einigen Leitpfosten wird derzeit auf rund 20000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

OZ

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Es waren die Generationen unserer Vorfahren, die hierzulande an den Chausseen Bäume pflanzten und damit für ein Stück wundervolle Natur sorgten.

02.12.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Pommernarche im Brombeerhaus

Haben Sie schon mal was von der Pommernarche gehört? Seit 2014 engagieren sich in dem Verein Menschen aus Stralsund und von der Insel Rügen.

02.12.2017

Der Kreis hat mehr Bäume nachgepflanzt als er musste – Ganz anders Vorpommern-Greifswald

02.12.2017
Anzeige