Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Proteste gegen Trumps Israel-Politik
Vorpommern Stralsund Proteste gegen Trumps Israel-Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 22.12.2017
Proteste in Stralsund gegen Trumps Israel-Politik. Quelle: Christian Rödel
Stralsund

Mit Sprechchören unterstrichen die etwa 50 Menschen aus dem arabischen Raum am Freitag in Stralsund ihre Forderung nach einem freien Palästina. Die Polizei sicherte die Veranstaltung mit fünf Mannschaftswagen ab.

Rund 50 junge Männer, zum Teil mit Kindern, haben in der Altstadt von Stralsund für die Schaffung eines palästinensischen Staates auf dem Territorium Israels demonstriert.

Die Demonstranten forderten „eine Ein-Staaten-Lösung“ Palästina, womit die Gruppe, in der sich neben jungen Männern und auch Kinder befanden, das Existenzrecht Israels infrage stellte. Zusätzlich wurden palästinensische Flaggen geschwenkt. Auf einem Transparent waren die Umrisse Israels abgebildet und nur mit den Farben der palästinensischen Flagge ausgemalt. Einige Mitglieder der jüdischen Gemeinde protestierten gegen den Aufzug.

Der Auslöser weltweiter Proteste von Muslimen ist die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen.

OZ

Beinahe wäre Weihnachten für Sara Buckow aus Greifswald ausgefallen. Ohne es zu wollen, startete sie eine große Suchaktion im Internet – doch am Ende half ihr ein 15 Jahre alter Zettel.

23.12.2017

Der spezielle Hiddenseer Weihnachtsbaum findet neue Fans – nicht nur auf dem „Söten Länneken“.

22.12.2017

Treue Spender unterstützen die Arbeit der Naturschützer des Kranichzentrums von Groß Mohrdorf

22.12.2017