Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rabatte für Rekruten beim Stadtbummel

Stralsund Rabatte für Rekruten beim Stadtbummel

200 Gäste kamen zum Frühjahrsempfang der Marintechnikschule.

Voriger Artikel
Freisprechung für 46 Gesellen
Nächster Artikel
Schul-Neubau soll Heizkosten drastisch senken

Unter dem Taktstock von Majorin Alexandra Sch�tz-Knosp spielte das Neubrandenburger Wehrmusikkorp 1 zur H�chstform auf. Fotos (3): Christian R�del

Stralsund. Zackige Takte schlug das Neubrandenburger Wehrbereichsmusikkorps 1 beim Frühjahrsempfang gestern Abend in der Aula der Parower Marinetechnikschule (MTS) an.

Unter Leitung von Majorin Alexandra Schütz-Knospe standen nicht nur Militärmusiken auf dem Programm. Auch Kompositionen wie „Dancing Queen“ oder „Money, Money“ von Abba kamen zur Aufführung vor über zweihundert geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, unter ihnen Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU).

0000xxcq.jpg

Unter dem Taktstock von Majorin Alexandra Sch�tz-Knosp spielte das Neubrandenburger Wehrmusikkorp 1 zur H�chstform auf. Fotos (3): Christian R�del

Zur Bildergalerie

Der MTS-Kommandeur, Kapitän zur See Bernd Peter Rahner, bedauerte ausdrücklich, dass er zu diesem Empfang nicht mehr im Namen des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums einladen konnte, da dieser Bereich im Zuge der Bundeswehrreform nach Torgelow und Rostock abgewandert ist.

„Jährlich fließen für Betrieb, Ausstattung und Instandhaltung zirka neun Millionen Euro in die Wirtschaft der Region“, betonte der MTS-Chef in seiner Rede und unterstrich damit die Verzahnung des Standortes mit den einheimischen Betrieben. Die MTS ist die größte Ausbildungsstätte für zivile Berufe in MV. So konnten 102 Facharbeiter, 11 Meister und 15 Techniker vor den zivilen Kammern der IHK erfolgreich ihre Prüfungen ablegen.

Die MTS-Leitung möchte, dass Marinerekruten künftig häufiger in Uniform das Stadtbild prägen sollten. „Wir sind mit dem OB und verschiedenen Einrichtungen im Gespräch, dass für unsere Rekruten Anreize geschaffen werden. Rabatte für Eintritte und bei Restaurantbesuchen könnten eine Möglichkeit sein“, so Rahner.

Genutzt wurde der Abend für einen warmen Spendenregen. Über 14 500 Euro kamen bei der der Aktion „MTS hilft Helfen“ zusammen. MTS-Rekruten erzielten im Advent unter anderem beim Glühweinverkauf hohe Umsätze. Spendengelder gehen an die Kulturkirche, die Kitas „Am Bodden“ und „Käptn Blaubär“. Christian Rödel

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.