Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Rad-Tour durch Mecklenburg
Vorpommern Stralsund Rad-Tour durch Mecklenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.06.2016
Zwischenstopp bei der Radtour im Grünen. Quelle: Bundjugend Mv

In der ersten Ferienwoche geht die Jugend des Bundes für Umwelt und Naturschutz MV vom 25. bis 29. Juli zusammen mit etwa 15 Jugendlichen zwischen 15 und 27 Jahren mit einer Radtour der Frage nach einer „Guten Landwirtschaft für alle“ auf den Grund und erforscht die Zusammenhänge von Tierschutz, Gewässerschutz und Landwirtschaft. Im gewässerreichen Mecklenburg hat die Landwirtschaft für den Gewässerschutz durch Tierhaltung und den Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln einen großen Einfluss auf die Qualität der Gewässer. Gemeinsam durchradeln die Jugendlichen das nördliche Mecklenburg von Schwaan über Rukieten, Wardow und den Kummerower See bis nach Demmin und machen Stopp bei landwirtschaftlichen Betrieben und an interessanten Gewässerpunkten.

Gewässer-Esser-Radtour: vom 25. bis 29. Juli von Schwaan nach Demmin. Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 15 und 27 Jahren, ein eigenes Fahrrad und eine Gepäcktasche sind notwendig.

Die Kosten betragen 15 Euro.

Dabei kommen sie mit der örtlichen Bevölkerung, Experten und Bauern ins Gespräch und vergleichen verschiedene Systeme miteinander. Nach dem Motto „Strampeln, Entdecken, Meinung bilden“ wird die Frage nach der guten Landwirtschaft für alle diskutiert. Wer Lust hat, dabei zu sein, kann sich unter www.bundjugend-mv.de/termin/lawi-radtour anmelden.

OZ

Mehr zum Thema

Am Sonntag wird Eberhard Kienast, der 42 Jahre lang als Kantor tätig war, in Wismar verabschiedet

24.06.2016

Die gesamte Familie lebt auf Rügen / Bei der Seniorin geht es manchmal zu wie im Taubenschlag

24.06.2016

Rügener Frauenselbsthilfegruppen beteiligen sich morgen an bundesweiter Jubiläumsaktion: Ich zieh’ den Hut

24.06.2016

Beste Arbeiten des 46. Jugendwettbewerbs der Volksbank geehrt.

29.06.2016

Die SPD-Fraktion der Stralsunder Bürgerschaft will sich für die Erweiterung der Hermann-Burmeister Schule und einen Neubau am Schulzentrum am Sund einsetzen.

29.06.2016

Einst war die „Hexi“ ein beliebter Treffpunkt für die Stralsunder / Jetzt hausen dort offenbar immer wieder Vandalen und hinterlassen ganze Berge von Abfall

29.06.2016
Anzeige