Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Rathaus: Fassadensanierung verzögert sich
Vorpommern Stralsund Rathaus: Fassadensanierung verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 31.05.2016
Wird jeden Tag oft fotografiert: Das Rathaus ist mit seiner Schmuckfassade einer der Anziehungspunkte für Touristen in Stralsund. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Stralsund

Die dringende Sanierung der Fassade des Stralsunder Rathauses startet erst knapp ein Jahr später als geplant. Grund dafür ist nach Angaben der Stadtverwaltung die Insolvenz eines Herstellers für die speziell geformten Steine, die die berühmte Backsteinfassade prägen.

Ursprünglich sollten die Arbeiten an dem mehr als 700 Jahre alten Gemäuer in diesem Sommer starten. Nun müsse zunächst ein neuer Anbieter für die Formsteine gefunden werden, sagt der Sprecher der Stadtverwaltung, Peter Koslik. Vier Monate soll die Bauphase dauern.

Die Komplettsanierung der Fassade ist notwendig, weil Salzauslagerungen an der Oberfläche der Klinker sowie Risse in den Fugen und Schäden an den Formsteinen das Wahrzeichen der Hansestadt bedrohen. Die Kosten werden intern bislang auf knapp 600 000 Euro geschätzt. Während der Baumaßnahmen soll das dann eingerüstete Gebäude mit einer großen Plane verhüllt werden, auf der das Rathaus als Foto zu sehen ist.

Mattern, Jörg

In Stralsund müssen sich jetzt sieben Verkehrsteilnehmer dafür verantworten, dass sie unter dem Einfluss illegaler Drogen oder Alkohol unterwegs waren.

30.05.2016

Die Beschäftigten machen gegen den Verlegung von der Stralsunder Marienstraße an den Knieperdamm mobil. In einem anonymen Protestbrief werden einheimische und zugewanderte Bedürftige gegeneinander ausgespielt.

30.05.2016

Die Insulaner wollen so die Dünen sichern, die erst kürzlich mit zusätzlichem Strandhafer bepflanzt wurden / Auffangzäune sollen zudem den Treibsand am Strand halten

30.05.2016
Anzeige