Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Region vor Herausforderungen
Vorpommern Stralsund Region vor Herausforderungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.08.2016

Wer in Kloster auf Hiddensee ankommt, trifft Detlev Dürtler (72) fast zwangsläufig. Seit vielen Jahren betreibt er den Hafenkiosk, der 365 Tage im Jahr geöffnet hat und an dem weder Einheimische noch Inselbesucher vorbeikommen, ohne einmal hineinzuschauen. Jetzt will der gelernte Starkstromelektriker und Elektromeister für die Achtsamen Demokraten in den Landtag einziehen.

Dass er als Hiddenseer seinen Wahlkreis in Stralsund hat, ist für ihn nichts Außergewöhnliches. „Politik muss über den Tellerrand hinaus schauen“, sagt er. „Wir müssen gemeinsam die Region nach vorne bringen und begreifen: Hiddensee geht es gut, wenn es Stralsund besser geht und andersrum .“ Es gebe ohnehin ähnliche Probleme. Das beginne mit der Ausdünnung des Busverkehrs und ende noch lange nicht mit hohen Kita-Kosten.

Politische Erfahrungen hat der zweifache Familienvater und fünffache Opa auf kommunaler Ebene gesammelt: als Gemeindevertreter und Mitglied in Fachausschüssen, als Aufsichtsratsvorsitzender der kommunalen Touristik GmbH. Er war Mitglied der CDU und gründete 2013 mit Gleichgesinnten die Achtsamen Demokraten. Er selbst sei ein achtsamer Demokrat, „weil ich auf unsere Einwohner und unsere schöne Heimat aufpasse, und zwar auch ohne Interesse an einer Parteikarriere.“

Stralsund und die Region sieht er vor großen Herausforderungen. Handwerk, Betriebe, Theater und auch die Volkswerft brauchen seiner Überzeugung nach große Unterstützung. Der Tourismus muss regional entwickelt werden. „Dabei sind mir die Investoren in Stralsund genauso wichtig wie jeder Kassierer, Taxifahrer oder Kleinunternehmer“, betont er. „Wir brauchen auch in Stralsund einen Familienpass, wie ich ihn auf Hiddensee mit eingeführt habe. Damit verbunden ist eine finanzielle Entlastung von jungen Familien und Senioren. Es gibt eine kostenfreie Nutzung des Busverkehrs, Prämien bei der Geburt eines Kindes und zum Schulstart.“ Die aktuelle Flüchtlingspolitik der Bundesregierung lehnt Detlev Dürtler ab.

Jens-Peter Woldt

Zwei frei umherlaufende Hunde haben in einer Bad Sülzer Kleingartenanlage mehrere Haustiere getötet.

09.08.2016

Henry Fiddike und Jörg Beyer planen 104,1 Kilometer langen Lauf und testeten bereits die Strecke

09.08.2016

Stralsund. Letzte Woche sind im Helios Hanseklinikum 14 Baby geboren worden. Den Anfang machte Livius Malte Boose am 2. August um 12.39 Uhr – mit 3315 Gramm und 50 Zentimetern.

09.08.2016
Anzeige