Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Rettungshundearbeit
Vorpommern Stralsund Rettungshundearbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 06.04.2016

Bei der Flächensuche werden Hunde trainiert, Gebiete auf menschliche Witterung zu durchstöbern. Dabei konzentrieren sie sich auf aktuelle Gerüche von Lebenden.

Beim „Mantrailing“ folgen die Hunde ausschließlich dem Geruch einer bestimmten Person. Dazu wird ihnen zu Beginn ein Geruchsgegenstand, etwa ein Kleidungsstück, vom Gesuchten unter die Nase gehalten.

Ein Beller bleibt bis zum Erscheinen der Sanitäter bellend beim Opfer stehen. Ein Rückverweiser hingegen rennt zwischen Opfer und Sanitäter hin und her und zeigt so den Weg.

Die Ausbildung beginnt bereits im Welpenalter, spätestens aber, wenn der Hund vier Jahre alt ist. Die erste Prüfung erfolgt nach etwa drei Jahren.

• www.rettungshunde-stralsund.de

OZ

Die erste Schwalbe wurde in diesem Jahr in Tribsees gesichtet. Es war eine Mehlschwalbe, die Ulrich Barwich am Ostermontag in der Sülzer Chaussee erblickte.

06.04.2016

Ökumenisches Friedensgebiet in St. Marien macht auf die Lage der Flüchtlinge aufmerksam

06.04.2016

Sogenannte Fußballfans sollen am vergangenen Sonnabend im Zug von Rostock nach Stralsund vier Ausländer beleidigt und bedroht haben.

06.04.2016
Anzeige