Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Rettungsringe in Kanal geworfen

Stralsund Rettungsringe in Kanal geworfen

Die Wasserschutzpolizei in Stralsund ermittelt wegen des Missbrauchs von Rettungsmitteln.

Voriger Artikel
Was heute in MV wichtig wird
Nächster Artikel
Betrunkene Radfahrer erwischt

Die Wasserschutzpolizei ermittelt wegen des Missbrauchs von Rettungsmitteln.

Quelle: Tilo Wallrodt

Stralsund. Randalierer haben am Wochenende in Stralsund entlang des Badenkanals Rettungsringe aus ihrer Verankerung gerissen und ins Wasser geworfen. Sie wurden am Sonntagmorgen vom Beamten der Wasserschutzpolizeiinspektion entdeckt, sichergestellt und schließlich an den Hafenmeister der Hansestadt übergeben.

In diesem Zusammenhang erklärte ein Sprecher der Inspektion, dass die Rettungsringe ausschließlich im Notfall verwendet werden dürfen.  Der Missbrauch ist kein Kavaliersdelikt und wird strafrechtlich verfolgt. Bei Feststellung der Verantwortlichen drohen diesen empfindliche Strafen.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DCX-Bild
mehr
Mehr aus Stralsund
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.