Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Rosskastanie am Knieperdamm gefällt
Vorpommern Stralsund Rosskastanie am Knieperdamm gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.03.2017
Stralsund

Eine über 100 Jahre alte Rosskastanie ist am Donnerstag in Stralsund in der Brunnenaue gefällt worden. Der Baum stand direkt am Knieperdamm. Vier Mitarbeiter der Abteilung Straßen und Stadtgrün hatten am Vormittag gegen 9 Uhr mit der Fällung begonnen.

Zuvor waren der Gehweg und eine Spur des Knieperdamms aus Sicherheitsgründen gesperrt worden. Der Autoverkehr wurde langsam am Ort des Geschehens vorbeigeführt. Dazu wurde auch die Busspur auf der gegenüberliegenden Straßenseite genutzt. So blieben die Verkehrseinschränkungen relativ gering.

Die Kastanie wurde nicht in einem Stück gefällt. Vielmehr entfernte ein Arbeiter mit einer Motorkettensäge erst die Zweige, dann die dünneren und später die stärkeren Äste. Als nur noch ein etwa fünf bis sechs Meter hoher Stamm übrig war, wurde der kurz über dem Erdboden abgesägt. Insgesamt dauerte es rund drei Stunden, bis die Arbeiten beendet waren.

Gefällt werden musste der Baum nach Angaben der Stadtverwaltung aus Sicherheitsgründen. Vor wenigen Tagen war ein Teil seiner Krone abgebrochen und auf die Straße gestürzt. Sach- oder Personenschäden hatte es dabei glücklicherweise nicht gegeben. Erst im Herbst vergangenen Jahres war versucht worden, die Krone mit speziellen Gurten zu sichern – offensichtlich erfolglos. Jetzt war durch den Vorfall die Bruchsicherheit und Gesamtstandfestigkeit des Baumes nicht mehr gegeben, so dass die Fällung der Kastanie durch das Bauamt in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Vorpommern Rügen festgelegt wurde.

jpw

Mein Leipzig lob’ ich mir, und ehrlich, ein bisschen beneide ich sie, die zehn jungen Leute aus dem Verein Jugendkunst.

24.03.2017

Stralsund. Das war’s. Der Einkaufsmarkt Citti am Grünhufer Bogen verabschiedet sich aus dem Strelapark und schließt deshalb heute bereits ab 18 Uhr.

24.03.2017

Auf dem Hof der Friedrich-Engels-Straße 28 ist ein Neubau geplant

24.03.2017