Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Rosskastanie in der Brunnenaue gefällt
Vorpommern Stralsund Rosskastanie in der Brunnenaue gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:58 24.03.2017
Eine Rosskastanie am Knieperdamm in Stralsund wurde gefällt. Quelle: Jens-Peter Woldt
Anzeige
Stralsund

Eine über 100 Jahre alte Rosskastanie ist am Donnerstag in Stralsund in der Brunnenaue gefällt worden. Der Baum stand direkt am Knieperdamm.

Notwendig war das nach Angaben der Stadtverwaltung aus Sicherheitsgründen. Vor wenigen Tagen war ein Teil seiner Krone abgebrochen und auf die Straße gestürzt. Sach- oder Personenschäden hatte es dabei glücklicherweise nicht gegeben.

Erst im Herbst vergangenen Jahres war versucht worden, die Krone mit speziellen Gurten zu sichern – offensichtlich erfolglos.

Jetzt war durch den Vorfall die Bruchsicherheit und Gesamtstandfestigkeit des Baumes nicht mehr gegeben, so dass die Fällung der Kastanie durch das Bauamt in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Vorpommern Rügen festgelegt wurde.

Jens-Peter Woldt

Mehr zum Thema

Die evangelische Kirchgemeinde in Heringsdorf sucht Sponsoren für Ersatzpflanzungen.

20.03.2017

Die evangelische Gemeinde sucht Spender für Nachpflanzungen

20.03.2017

Gemeindearbeiter pflanzen roten Kugelahorn und Blutpflaumen

22.03.2017

Mitarbeiter des Hanseklinikums wurden in der traditionellen chinesischen Medizin geschult

23.03.2017

Galerie „Atelier Rotklee“ in Putbus beendet die Winterpause mit neuer Schau

23.03.2017

Am 8. April um 19.30 Uhr dürfen sich Liebhaber von Magie und Swingmusik in Stralsund auf beste Unterhaltung freuen.

23.03.2017
Anzeige