Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Ruder-Festspiele nur vom Volleyball-Block durchbrochen
Vorpommern Stralsund Ruder-Festspiele nur vom Volleyball-Block durchbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.03.2013
Das sind die Sportler des Jahres 2012: Gleich vier Siegerpokale bei der 19. Ehrung r�umten die Ruderer ab, zwei Troph�en holten sich die Volleyballerinnen. Die Silbermedaillen gingen an Judoka, Rettungssportler, Speedway-Bundesliga-Team und Handicap-Schwi Quelle: Jens-Peter Woldt
Stralsund

Der Zweikampf um die Trophäen zwischen Volleyballerinnen und Rettungsschwimmern, der sich in den letzten Jahren bei der OZ-Wahl der Sportler des Jahres immer mehr herauskristallisiert hat, wurde diesmal durchkreuzt: Die Ruderer sahnten gleich vier Glaspokale ab — bei den Mädchen und Jungen ebenso wie mit dem Nachwuchs-Doppelvierer und bei den Herren mit dem WM-Athleten Daniel Walther. Wahre Ruder-Festspiele waren das am Dienstagabend bei der Auszeichnungsveranstaltung im Forum des Meeresmuseums. „Da hat sich unser fleißiges Stimmensammeln doch gelohnt“, freut sich Jürgen Neumann vom Vorstand.

Doch immerhin zwei Goldplätze blieben den VC-Frauen — einmal mit der Mannschaft und einmal in der Damenwertung. Und hier konnte sich Nadine Gerbert auch über einen neuen Rekord freuen: 973 Stimmen wurden für die sympathische Bundesliga-Spielerin abgegeben. Für den 1. VC kamen noch Silber und Bronze im Nachwuchs dazu. Die in diesem Jahr schon oft geehrten DLRG-Sportler mussten in der 2012er-Abrechnung mit zwei dritten und einem zweiten Platz vorlieb nehmen.

Riesig gefreut haben sich die Talente vom Stralsunder Judoclub, die mit Caroline Muttschall und Phil-Darius Borchert die Silbermedaille erkämpften. Bronze gab es auch für eine andere Erfolgssportart in Stralsund: Gewichtheber Tom Fischer sorgte als Deutscher Juniorenmeister für ein Ende der langen Durststrecke.

„Das ist eine tolle Anerkennung für unsere bisher erfolgreichste Saison. Natürlich kann man selbst mit möglichst vielen Stimmzetteln dazu beitragen, aber wir haben ja auch gesehen, dass uns die anderen Vereine ordentlich Punkte gegeben haben“, freut sich Nordstern-Vorsitzender Torsten Berger über die Resonanz des Speedwaysports. Der MC Nordstern ergatterte in der Mannschaftswertung Silber.

EM-Starter Tobias Busch schnappte sich wie im Vorjahr Bronze und sagte: „Die Bilder-Präsentation fand ich gut, das waren tolle Fotos vom Stralsunder Sport.“

Nach dem Aufstieg 2011 in der nächsten Saison an die Spitze der Zweiten Bundesliga geeilt — dieser rasante Erfolg war der OZ-Lokalredaktion die Sonderehrung für die sportlichste Leistung 2012 wert.

Gemeint sind die Kegler des KV Hansa. Und jetzt klopfen sie schon an die Tür zur Ersten Liga.

2555 Leser hatten die Kandidatenliste mit den 62 Vorschlägen für die beliebtesten Sportler ausgeschnitten. 15 330 Kreuze kamen da zusammen. Bevor die Ergebnisse dann am Büfett vom Kaffeehaus Strahl ausgewertet wurden, sorgten noch andere für Stimmung: „Just Dance“ verzauberte mit Musik und Tanz, und die kleinen Boxer des PSV schlugen ordentlich zu — mit kräftigen Hieben auf Bauchgürtel und Tatzen des Trainers Ralf Grabow.

• Bildergalerie unter

www.ostsee-zeitung.de

So wählten OZ-Leser und Vereine
Die OZ-Leser (erste Platzierung, in Klammern die Stimmenzahl) und Vereine gaben ihre Wertung ab, die je zur Hälfte ins Gesamtergebnis einfloss. Bei gleichen Platzziffern entschied die Lesermeinung.


Mädchen 1. Anika Abel 3.(525)/1.

2. Caroline Muttschall 2.(557)/3.

3. Pauline Glaß 1.(639)/6.

4. Paula Schwarzer 4.(284)/5.

5. Karla Steinbach 8.(182)/2.

6. Dominique Görlich 9.(31)/4.

7. Lena Kolwey 5.(272)/ 9.

8. Paula Reimuth 7.(198)/8.

9. Armina Dalski 6.(265)/10.

10. Lara Reinhard 10.(16)/7.


Jungen 1. Klas-Ole Lass 1.(559)/3.

2. Phil-Darius Borchert 2.(526)/5.

3. Tom Fischer 8.(121)/2.

4. Edgar Leginski 4.(277)/7.

5. Eric Dewald 10.(57)/1.

6. Surik Jangojan 9.(111)/4.

7. Jonas Corinth 3.(293)/11.

8. Leon Zielinski 5.(203)/9.

9. Ole Erik Jörger 7.(179)/7.

10. Lukas Kaczke 6.(198)/10.

11. Nico Chlebowski 11.(41)/6.


Nachwuchsteams 1. Ruder-Doppelvierer 1.(545)/2.

2. VC-Mädels 2.(518)/3.

3. DLRG-Schwimmer 4.(334)/1.

4. SHV-A-Crew 6.(233)/5.

5. Judo-Jungs 3.(481)/9.

6. Beach-Team 7.(146)/5.

7. TT-C-Schüler 5.(272)/8.

8. A-Spieler Hansa 9.(22)/4.

9. PSV-Mädels 8.(60)/7.


Damen 1. Nadine Gerbert 1.(973)/2.

2. Ute Kühmstedt 4.(139)/1.

3. Silke Rades 2.(566)/5.

4. Josephin Sprycha 3.(554)/4.

5. Kristina Junge 5.(129/3.

6. Antje Wendlandt 7.(37)/5.

7. Henny Rahn 8.(20)/5.

8. Constanze Winkler 6.(38)/8.


Herren 1. Daniel Walther 1.(416)/2.

2. Christian Ertel 3.(346)/1.

3. Tobias Busch 4.(309)/5.

4. Christian Schwerin 5.(258)/8.

5. Frank Heinrich 8.(68)/5.

6. Joachim Rasch 10.(35)/3.

7. Daniel Sprenger 2.(377)/12.

8. Karsten Janzon 6.(189)/8.

9. Danny Wieck 7.(73)/7.

10. Tony Witzke 11.(29)/4.

11. Michael Klawitter 9.(48)/10.

12. Marcus Schmidt 12.(8)/11.


Mannschaften 1. VC-Damen 1.(634)/2.

2. Nordsterne 3.(278)/3.

3. DLRG 5.(263)/1.

4. Doppelvierer 2.(574)/8.

5. Oldies FCP 4.(277)/7.

6. Drachenboot 8.(76)/3.

7. PSV-Schwimmer 9.(28)/6.

8. Hansa-Kegler 10.(12)/5.

9. TT-Herren 6.(235)/10.

10. SHV 7.(186)/10.

11. Lok-Kicker 11.(6)/9.

Ines Sommer

Böse Falle: Eine Suzuki-Fahrerin (36) aus Brandenburg fuhr gestern gegen 10.20 Uhr auf der Straße Zur Schwedenschanze einem Bus hinterher. Als der in die Hochschulallee einbog, folgte sie dem Bus, der allerdings über einen versenkbaren Poller fuhr. Der hob sich dann in dem Augenblick, als der Pkw die Stelle passierte, geriet unter das Auto und wurde aus der Verankerung gerissen.

21.03.2013
Stralsund Groß Mohrdorf/Preetz - Viele Autos landeten im Graben

Schlimm erwischte es die Kreisstraße von Schmedshagen nach Preetz. Schulbusse fuhren nicht jeden Ort an.

21.03.2013

2.20 — 2.40 Uhr (Bedarfsöffn.15.20 — 15.40Uhr (Bedarfsöffn.

21.03.2013
Anzeige