Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Rügens Spargel bekommt seinen Wärmemantel

Lieschow Rügens Spargel bekommt seinen Wärmemantel

Rügens Spargelkönig, Bauer Thomas Lange in Lieschow, dämmt auf. Zuerst werden die Spargeldämme auf der 4,2 Hektar großen Anbaufläche unmittelbar neben dem Erlebnisbauernhof mit einem Traktor und einer Spezialmaschine aus Holland in Form gebracht.

Voriger Artikel
Obduktion bestätigt tödlichen Kuhangriff auf 52-Jährige
Nächster Artikel
Rettung für letzte Ruhestätte berühmter Hansestädter

Bauer Thomas Lange (2.v.r.) und seine polnischen Saisonkräfte ziehen eine zweite Folie über die Spargeldämme.

Quelle: Udo Burwitz

Lieschow. Dann sind die Saisonkräfte aus Polen dran. Sie decken die Dämme gleich mit zwei Folien ab. Die soll für Wärme sorgen, damit das Edelgemüse sprießen kann. Den Helfern wurde gestern bei gerade Mal plus drei Grad Celsius schon ordentlich warm, immerhin sind es 20 laufende Dammkilometer, über die Folien gezogen werden müssen. Im vergangenen Jahr habe er um diese Zeit schon den ersten Spargel gestochen, sagt Lange. Dieses Jahr rechnet er damit erst im Mai. Spargel sollen Besucher des Erlebnisbauernhofes in Lieschow aber schon ab diesem Wochenende essen können, der Möchguter Großhandel liefert ihn.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.