Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Schachspieler bangen um Klassenerhalt
Vorpommern Stralsund Schachspieler bangen um Klassenerhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:32 12.03.2013

SchachAuf die Verbandsliga der Schachsportler in MV kommen harte Zeiten zu. Nach zwei Dritteln der Saison zeichnet sich ab, dass beide Oberligisten aus MV absteigen. Das würde dazu führen, dass drei Verbandsligisten die Spielklasse verlassen müssen. Und zu diesen drei Teams gehört derzeit auch die FHSG Stralsund.

Zwar wuchs die Mannschaft in der sechsten Runde über sich hinaus und schlug den Staffel-Mitfavoriten Eintracht Neubrandenburg mit 5:3, aber in den drei abschließenden Runden spielt Stralsund gegen SF Schwerin I, Güstrow/Teterow und Warnemünde. Das sind die drei Teams, die derzeit auf den Plätzen eins bis drei liegen. Die Trauben werden da sehr hoch hängen.

Das hatte man allerdings auch schon gegen Neubrandenburg erwartet. Allerdings kamen auch die Vier-Tore-Städter in diesem Jahr noch nicht so richtig in Fahrt und müssen um den Klassenerhalt bangen.

Vielleicht war es ein kleiner Vorteil für die Stralsunder, dass der Kampf gegen den Abstieg bei ihnen permanentes Thema ist.

Ein Partiegewinn am Brett Acht brachte die Stralsunder in Front. Dem folgten Punkteteilungen von Thomas Kohn, Andreas Kohn, Karsten Manke und Lothar Giese. In der Schlussphase konnten die Neubrandenburger zwar auch ein Spiel gewinnen, aber Ronald Mehl und Peter Hubert machten durch Siege an den beiden Spitzenbrettern alles klar. Die Mannschaft verkürzte den Rückstand zum rettenden 7.

Tabellenplatz auf einen Punkt und verschaffte sich zugleich etwas Luft nach unten. Doch das kann sich schnell ändern, denn die restlichen Ansetzungen sprechen gegen Stralsund. In der nächsten Runde werden Stralsunds Spieler beim überraschend starken Neuling und Tabellenzweiten Güstrow/Teterow erwartet.

OZ

Stralsunder Schüler und Kadetten sichern sich sechs Titel.

12.03.2013

TischtennisEmsiges Treiben herrschte beim Ortsausscheid der 30. Mini-Meisterschaften im Tischtennis in der Turnhalle der Lambert-Steinwich-Schule. 22 Mädchen und Jungen im Alter zwischen acht und 12 Jahren waren dem Aufruf des SV Medizin Stralsund gefolgt und tummelten sich an den sieben aufgestellten Tischtennisplatten, um sich für den Verbandsentscheid in Gnoien zu qualifizieren.

12.03.2013

Stürmische und frostige Zeiten an der mit 1450 Metern längsten Außenmole Europas: Der Sassnitzer Leuchtturm muss sich seit Tagen schon der Gischt entgegenstellen — und bleibt standhaft.

12.03.2013
Anzeige