Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Schadstoffe werden gesammelt
Vorpommern Stralsund Schadstoffe werden gesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 24.04.2017

In der Woche vom 24. bis 29. April 2017 führt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Landkreises eine mobile Schadstoffsammlung in der Hansestadt durch. Dafür ist das Schadstoffmobil der Nehlsen GmbH im Einsatz. In Stralsund findet diese Schadstoffsammlung bereits zum 52. Mal statt.

Neben den privaten Haushalten können sich auch Gewerbetreibende der Stadt an der kostenfreien Sammlung beteiligen. Es ist zu beachten, dass Schadstoffe nur in fest verschlossenen Behältnissen und in haushaltsüblichen Mengen abgenommen werden können – maximal 20 Kilogramm beziehungsweise 20 Liter je Abfallart.

Am Schadstoffmobil können folgende Schadstoffe abgegeben werden: Autopflegemittel, Farben, Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Desinfektionsmittel. Ferner Holzschutz-, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, aber auch Säuren, Laugen, Haushaltsreiniger, Kosmetika, Haushaltschemikalien. Angenommen werden auch Leuchtstofflampen, Quecksilberdampflampen, Thermometer, Energiesparlampen, sowie Gifte, Chemikalien, ölverunreinigte Abfälle (Putzlappen u. ä.).

Elektrische Haushaltskleingeräte mit einer Länge, Breite und Tiefe von jeweils maximal 30 cm, wie etwa Bügeleisen, Toaster oder Mobiltelefone werden eingesammelt.

Die Schadstoffe dürfen nicht unbeaufsichtigt an Stellplätzen des Schadstoffmobiles abgestellt werden. Verkaufsverpackungen wie entleerte Dosen oder Eimer werden nicht angenommen.

Diese werden über den Gelben Sack entsorgt.

Die nächste mobile Schadstoffsammlung findet vom 25. bis zum 30. September in Stralsund statt. Zwischen den mobilen Sammlungen können in den Monaten Mai bis August jeweils an einem Termin im Monat Schadstoffe kostenfrei während der Öffnungszeiten auf dem Wertstoffhof Stralsund abgegeben werden. Diese Termine werden auf der Internetseite www.awi-vr.de und im Abfallkalender 2017 veröffentlicht.

Fragen zur Schadstoffsammlung: ☎ 03831/2788209.

OZ

Ehemaliger Frontmann der Band „Stern Meißen“ stellt neues Album vor

24.04.2017

Ersetzt wird es im Landkreis Vorpommern-Rügen durch die „Aktion junge Fahrer“

24.04.2017

Nach dem Absturz wird diskutiert, wie Unfälle verhindert werden könnten

24.04.2017
Anzeige