Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Schildkröte auf „Frieda“ getauft

Strlsund Schildkröte auf „Frieda“ getauft

Ab sofort schwimmt die schwerste der beiden Stralsunder Suppenschildkröten nicht mehr namenlos durch das 350000-Liter Becken im Meeresmuseum.

Voriger Artikel
Lutherkirche erhält ein modernes Begegnungszentrum
Nächster Artikel
Wachschutz sichert Kita

Diese Schildkröte heißt jetzt „Frieda“.

Quelle: Stefan Sauer

Strlsund. Ab sofort schwimmt die schwerste der beiden Stralsunder Suppenschildkröten nicht mehr namenlos durch das 350000-Liter Becken im Meeresmuseum. Der gemeinnützige Verein „Aida – Freunde der Meere“, der sich für den Schutz der Meere und seiner Bewohner engagiert, hat gestern offiziell die Patenschaft für das Schildkrötenweibchen übernommen. Im Rahmen einer Facebook-Aktion hatte der Verein im Vorfeld einen Namen für das Patentier gesucht. Das Abstimmungsergebnis wurde beim feierlichen Taufakt gelüftet und die Schildkröte auf den Namen „Frieda“ getauft. Die Taufe wurde von der Vereinsvorsitzenden Monika Griefahn vorgenommen.

„Die Schildkrötenpatenschaft ist unser Beitrag, um auf die vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten aufmerksam zu machen“, sagte sie. Der kaufmännische Direktor des Meeresmuseums, Andreas Tanschus vom Deutschen Meeresmuseum, freut sich besonders über den Patenschaftsbetrag in Höhe von 1000 Euro jährlich, der den Tieren und ihrer Haltung unmittelbar zugutekommen wird. Die Übernahme der Patenschaft für „Frieda“ wurde mit einer Grafik an der Patenschaftswand sowie einer Urkunde besiegelt.

„Frieda“ ist eine Suppenschildkröte, auch Grüne Meeresschildkröte genannt. Vermutlich 1983 ist das Weibchen geschlüpft und wurde als wenige Wochen altes Tier illegal nach Deutschland eingeführt. Nach seiner Beschlagnahmung im Juli 1983 vom Hamburger Zoll folgte ein Kurzaufenthalt im Kölner Aquarium am Zoo, bevor das Reptil von November 1983 bis Oktober 1994 im Allwetterzoo Münster lebte.

Anschließend wurde die Schildkröte an den Aquazoo Löbbecke Düsseldorf übergeben, bis sie im April 2003 nach Stralsund kam. Beim Tierarzt-Check im Februar brachte „Frieda“ 110 Kilogramm auf die Waage und ist damit das Schwergewicht unter den fünf Stralsunder Meeresschildkröten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubukow

Neubukower Verein mit 20 Geflügelrassen und 30 Farbschlägen / Ausstellungshalle wird dringend gebraucht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.