Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Schlechte Luft in neuer Schule: Landesamt sieht keine Gefahr
Vorpommern Stralsund Schlechte Luft in neuer Schule: Landesamt sieht keine Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.09.2018
Das Raumklima im neu gebauten Teil der Kranich-Grundschule Altenpleen macht Probleme. Quelle: Foto: Aiu

Altenpleen. Es mieft gewaltig in den neuen Räumen der Altenpleener Kranich-Grundschule. Was für einige nach „neu“ riecht, bereitet anderen große Sorgen – so auch Elternvertreter Andreas Timm. „Wir in der Klasse 3c hatten Angst, dass die Kinder einer hohen Schadstoffbelastung ausgesetzt sind. Deshalb habe ich ein Gutachten in Auftrag gegeben“, sagt der Prohner. Das Amt Altenpleen als Träger der Schule veranlasste ebenfalls eine Untersuchung und zwar durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus), allerdings ließ die lange auf sich warten.

Beide Berichte liegen nun vor, kommen aber zu unterschiedlichen Ergebnissen.

So heißt es im Schreiben des Umwelt-Analyse-Zentrums, das der Elternvertreter angefordert hat: „Obwohl in Neubauten ab 1990 viele gesundheitsgefährdende Schadstoffe aufgrund von Herstellungs- und Verwendungsverboten gar nicht oder nur noch in Spuren nachweisbar sind, werden gerade hier oft erhöhte Konzentrationen an Wohngiften gemessen. Eine besondere Bedeutung kommt dabei leichtflüchtigen organischen Verbindungen (abgekürzt VOC für Volatile Organic Compounds) zu, die in dieser Analyse untersucht wurden. VOC gasen meist aus Lösungsmitteln aus, die in Farben, Möbeln, Teppichen oder Baustoffen ins Haus gelangen.“

Butanol, Butanon, Ethylbenzol und über 60 andere Einzelstoffe tauchen im Untersuchungsprotokoll samt Richt- und Messwert auf. Zahlen, die einem Laien unverständlich bleiben. Am Ende steht schließlich: Die Summe aller Parameter – als TOVC bezeichnet – wird als „bedingt unbedenklich“ gesehen.

In der Untersuchung des Gesundheitsamtes heißt es: „Einige Stoffe aus der Gruppe der Aldehyde und vor allem das Benzothiazol liegen in Konzentrationen vor, die oberhalb der Geruchsschwelle liegen.

Diese können für die durch die Nutzer wahrgenommene Geruchsbelastung verantwortlich sein... Alle gefundenen Stoffe liegen unterhalb der aktuellen Richtwerte. Nach einer Bewertung der Konzentrationen in der Raumluft kann eine Gesundheitsgefährdung entsprechend der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse ganz klar ausgeschlossen werden.“ Aus Sicht des Lagus bestehe kein Handlungsbedarf. Es wird jedoch eine regelmäßige Lüftung empfohlen – mindestens nach jeder Unterrichtseinheit.

Die Protokolle, die der OZ vorliegen, weisen unterschiedliche Messwerte auf. Wie kann das sein? „Es wurden verschiedene Stoffe betrachtet, deshalb auch unterschiedliche Aussagen“, sagt Andreas Timm.

„Es gibt Kriterien, nach der solche Untersuchungen durchgeführt werden, Ort, Zeit und Raum müssen gleich sein. Das war hier nicht der Fall“, meint die Altenpleener Verwaltungschefin Ines Materna-Braun.

Um die Lage zu besprechen, holte die inzwischen eingeschaltete Schulrätin Marit Schindler in der vergangenen Woche alle Beteiligten an einen Tisch. „Der Hygiene-Fachmann vom Lagus, Dr. Hameister, hat seine Untersuchung noch einmal erklärt, damit es Otto Normalverbraucher auch versteht. Und da steht für mich am Ende, dass ein vernünftiges Lüftungskonzept ausreicht, um die Geruchsbelästigung zu minimieren“, sagt Ines Materna-Braun und fügt an: „Die Schule hat von Anfang an mit uns gut zusammengearbeitet, wird auch jetzt für die nötige Lüftung sorgen. Deshalb denke ich, dass die schlechte Luft bald der Vergangenheit angehört.“

Dagegen hätte Andreas Timm lieber den Vorschlag vom Lagus aufgegriffen, dass ein drittes Gutachten angefertigt werden könne, in dem alle Parameter untersucht werden. Das lehnte das Amt ab. Die Eltern wollen nun beraten, wie es weitergehen soll. „Ja, vielleicht sind die Stoffe irgendwann rausgelüftet. Aber die ganze Zeit sitzen unsere Kinder schon da drin...“, so der 58-Jährige.

Ines Sommer

Die Linke in der Bürgerschaft befürchtet künftigen Ärztemangel

26.09.2018

Stralsunder Airline vermietet Flugzeuge an Germania

26.09.2018

Bei der am Wochenende gestarteten Jugendliga Nord (14 Jahre und jünger) hat die KG Küstenringer (Stralsund, Warnemünde, Rostock, Neubrandenburg) auf der Mission ...

26.09.2018