Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Wer kauft heute dieses Märchenschloss in Vorpommern?
Vorpommern Stralsund Wer kauft heute dieses Märchenschloss in Vorpommern?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 25.10.2018
Herbstspaziergang im Park am Hotel Schloss Schlemmin Quelle: Antje Schumacher-Adoms
Stralsund 

Eine der prägendsten Schlossanlagen in Vorpommern, das Schloss Schlemmin im Landkreis Vorpommern-Rügen, wird zwangsversteigert. Das Amtsgericht Stralsund hat für Donnerstag den ersten Termin für die Versteigerung angesetzt. Der Verkehrswert wird mit 1,95 Millionen Euro angegeben. Das Mitte des 19. Jahrhunderts im Tudorstil errichtete Schloss wird seit 2002 als Schlosshotel betrieben, verfügt über 36 Zimmer und ein Restaurant.

Die Deutsche Kreditbank hatte als Vollstreckungsgläubiger im Jahr 2016 den Antrag gestellt, wie ein Gerichtssprecher sagte. Der Hotelbetrieb läuft aktuell weiter. Bis Mittwoch hatte sich beim Gericht kein Interessent gemeldet, so dass möglicherweise die Zwangsversteigerung in eine weitere Runde geht.

Das Schloss wurde zwischen 1846 und 1850 durch den Berliner Architekten und Baumeister Eduard Knoblauch gebaut. Im August 1853 übernachtete im Schloss König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen, vier Jahre später Kronprinz Friedrich Wilhelm, der spätere Kaiser Wilhelm I. Zu DDR-Zeiten gehörte das Schloss der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) und ging dann ins Vermögen der TLG Treuhand Liegenschaftsgesellschaft.

Im Jahr 1999 erwarb ein Investor aus Bremen das Schloss und ließ es aufwendig sanieren. Im Jahre 2002 öffnete das Schlosshotel. Das Gebäude weist inzwischen einen Investitionsstau auf, wie aus dem Gutachten hervorgeht.

Martina Rathke