Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Schnellere Hilfe für Opfer häuslicher Gewalt

Stralsund Schnellere Hilfe für Opfer häuslicher Gewalt

Interventionsstelle in Stralsund bekommt einen Dienstwagen. Die Aktion Mensch stellt dafür 10 500 Euro zur Verfügung.

Voriger Artikel
16 Eheschließungen am 16. 6. 16
Nächster Artikel
Umzug soll Volkshochschule mehr Teilnehmer bringen

Eine Frau versucht sich avor der Gewalt eines Mannes zu schützen (Szene nachgestellt).

Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Stralsund. Der Verein Frauen helfen Frauen schafft für seine Interventions-Stelle gegen häusliche Gewalt und Stalking in Stralsund einen Dienstwagen an. Damit soll Frauen, die im Landkreis Vorpommern-Rügen unter häuslicher Gewalt leiden, schneller und besser geholfen werden. Die Aktion Mensch unterstützt die Anschaffung des VW Polo mit 10 500 Euro, teilte die Organisation mit.

Die Mitarbeiterinnen der Interventionsstelle fahren zu vielen Frauen nach Hause, um sie dort zu unterstützen. So helfen sie jährlich über 800 Frauen und Kindern in Not. Diese können die Beratungs-Stelle oft aus Angst, Scham oder Mangel an Möglichkeiten nicht selbst aufsuchen. Beispielsweise geben die Beraterinnen ihnen rechtliche Auskünfte, stärken sie psychologisch oder begleiten sie zum Gericht, zum Arzt oder zum Jugendamt.

Bislang gab es dafür keinen Dienstwagen. Öffentliche Busse und Bahnen bieten oft keine ausreichende Verbindung und keinen Schutz. So kamen für die Fahrten private Autos zum Einsatz. Das war schwierig und nicht sicher genug. Ein eigener Dienstwagen für die Interventions-Stelle ändert das zukünftig.

Mit dem fabrikneuen VW Polo sind sowohl die Beraterinnen als auch die Beratenen in Zukunft sicher und geschützt unterwegs.

Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen oder Projekte umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu gibt es unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Die Förderung der Aktion Mensch ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Usedom
In der Stadt Usedom wurde am Wochenende ein Fahrer kontrolliert, der unter Einfluss von Drogen am Steuer saß.

Ein 34 Jahre alter Autofahrer war bereits am Sonntag auf Usedom mit einem Schlagring, Betäubungsmitteln und Alkohol im Blut am Steuer. Nun bekommt er mehrere Anzeigen.

mehr
Mehr aus Stralsund
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.