Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Schulsozialarbeit: Fast die Hälfte der Stellen vor dem Aus
Vorpommern Stralsund Schulsozialarbeit: Fast die Hälfte der Stellen vor dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 10.10.2016
Die Schulsozialarbeit - wie hier in Grünhufe - wird dringend gebraucht. Quelle: Wenke Büssow-Krämer
Anzeige
Stralsund

Fast die Hälfte der Schulsozialarbeiter-Stellen im Landkreis Vorpommern-Rügen steht offenbar vor dem Aus. Der Grund: Die Finanzierung der Stellen läuft zum Schuljahr 2017/18 aus.

Bezahlt werden die Stellen zum Großteil aus Restmitteln des so genannten Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) des Bundes. Diese Finanzierungsmöglichkeit endet im kommenden Jahr. Das Geld war dafür gedacht, Sozialschwachen die Teilnahme am kulturellen Leben zu ermöglichen.

Da die Mittel dafür nicht vollständig verbraucht worden waren, wurden sie in Vorpommern-Rügen für die Schaffung neuer Schulsozialarbeiter-Stellen genutzt.

53 Schulsozialarbeiter gibt es im Landkreis. 21 davon werden aus Restmitteln des Bildungs- und Teilhabepakets finanziert.

Am Montag berät der Kreitag darüber.

Ines Sommer

Viertes Hoffest des Sicherheitstechnischen Zentrums in Stralsund zeigt: Brandlöscher sind Feuer und Flamme für ihren Job. Und die Besucher sind begeistert von den Übungen.

10.10.2016

Die von der Stralsunder Bürgerschaft befürworteten Pläne, aus dem nördlich der Fachhochschule gelegenen Ackerland lukratives Bauland werden zu lassen, könnten ein Fall für das Verwaltungsgericht werden.

08.10.2016

Für die B 96n ist statt einer Nachbesserung der Waschbetondecke der Bau einer Schallschutzmauer im Gespräch

08.10.2016
Anzeige