Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
So ein Pech: Brautpaar verliert Trauringe nach Foto-Shooting

Stralsund So ein Pech: Brautpaar verliert Trauringe nach Foto-Shooting

Die Familie in Stralsund setzt einen Finderlohn von 500 Euro aus.

Voriger Artikel
Mit 1,87 Promille Unfall verursacht
Nächster Artikel
Mit 45 Jahren einen Kindheitstraum erfüllt

Anja Lobeck und Sven Pede aus Hannover haben nach einem Foto-Shooting vor dem Stralsunder Rathaus am Tag der Hochzeit ihre Trauringe verloren.

Quelle: privat

Stralsund. Großes Pech am Tag der Hochzeit: Nachdem ein Brautpaar aus Hannover am Sonnabend in Stralsund geheiratet hatte, gingen nach einem Foto-Shooting auf dem Alten Markt ihre Trauringe verloren.

Die gebürtige Stralsunderin Anja Lobeck und ihr frisch angetrauter Ehemann Sven Pede hatten sich im Rathaus das Ja-Wort gegeben. Im Anschluss kam eine Fotografin auf die Idee, das Brautpaar mit dem Stralsunder Altstadt-Modell in Bronze vor dem Rathaus in Szene zu setzen. Dafür wurden die Trauringe auf das Modell gelegt.

Dann der große Schreck. Eine Viertelstunde später, als ein Streichkonzert im Altstadtrestaurant Scheelehof erklang, bemerkte der Bräutigam, dass die Ringe auf dem Modell vergessen wurden. Die Braut weinte, der Bräutigam spurtete los zum Alten Markt. Aber leider vergebens. Auch die Suche der Gäste rund um den Marktplatz brachte nichts. Die Trauringe sind verschwunden.

Jetzt hofft die Familie, dass der ehrliche Finder die Ringe zurückgibt oder jemand etwas gesehen hat. Wenden kann man sich an die Galeristin Christine Beyer, die Tante der Braut, in der Stralsunder Hansegalerie im Rathausdurchgang (Telefon: 03831/292889).

Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Hier war die Welt noch in Ordnung. Nach der Hochzeit am Sonnabend im Rathaus legen Anja Lobeck und Sven Pede ihre Trauringe für ein Foto-Shooting auf das Stralsunder Bronze-Modell am Alten Markt. Eine Viertelstunde später stellen die Brautleute fest, dass die Ringe weg sind. FOTOS: PRIVAT

Die Familie setzt einen Finderlohn von 500 Euro aus und bittet um Hinweise

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.