Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Soziale Berufe werden im BiZ vorgestellt
Vorpommern Stralsund Soziale Berufe werden im BiZ vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.02.2017

Am Donnerstag, dem 23. Februar, werden im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit in Stralsund verschiedene soziale Berufe vorgestellt.

Konkret geht es um die Ausbildungen zu Sozialassistenten, Erzieher und Heilerziehungspfleger.

Arbeitsmarktexperten sehen für die erzieherischen Berufe gute Einstiegschancen nach der Ausbildung. In diesem Bereich werden viele Mitarbeiter in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. Junge Nachwuchskräfte sind daher gefragt und ganz besonders auch junge Männer. Denn derzeit arbeiten in den Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen vorwiegend Frauen als Erzieherinnen und Betreuerinnen.

Männer sind in diesen Berufsrichtungen immer noch Mangelware, obwohl sie von den Einrichtungen ganz besonders gesucht werden.

Jugendliche, die sich für eine Ausbildung in diesem Bereich interessieren, sind zur Informationsveranstaltung am 23. Februar herzlich eingeladen. Beginn ist um 15 Uhr. Bis 17 Uhr können Interessenten das BiZ besuchen. Im gesamten Zeitraum sind Ansprechpartner vor Ort. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Stralsund befindet sich im Carl-Heydemann-Ring 98.

OZ

Mehr zum Thema

Neues Programm „New York wartet schon“ im Workshop einstudiert / Aufbauarbeiten in der Turnhalle in vollem Gange

10.02.2017

Bei den Deutschen Meisterschaften in München gewinnt Frank Lucas

13.02.2017

Tipps und Vorschläge für verliebte Pärchen in Warnemünde

14.02.2017

Redaktions-Telefon: 03 831 / 206 756, Fax: - 765 E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 10 bis ...

15.02.2017

Die Männer hatten versucht, einen Lkw leerzuräumen

15.02.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Der Zukunft ein Stück voraus

Schon in naher Zukunft soll das Automobil seinem Namen als Selbstfahrer endlich vollends gerecht werden.

15.02.2017
Anzeige