Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Sparpakete in Sachen Energie
Vorpommern Stralsund Sparpakete in Sachen Energie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.07.2013
Stralsund

Elektrogeräte wie Computer, Radios oder DVD-Spieler haben eines gemeinsam: Sie verbrauchen auch dann Energie, wenn sie ihre eigentliche Funktion nicht erfüllen — im Leerlauf, dem so genannten Standby-Modus.

Diese unnötige Energievergeudung verursacht in deutschen Privathaushalten und Büros jährlich Kosten von mindestens fünf bis sechs Milliarden Euro.

Das Umweltbundesamt (UBA) stellt jetzt 500 Energiesparpakete zur lokalen Ausleihe in Zusammenarbeit mit Bibliotheken und der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz zur Verfügung.

„Die kostenlos bereitgestellten Energiesparpakete für Bibliotheken bringen die Energiewende in den eigenen vier Wänden in Gang“, sagt die Klimaschutzmanagerin der Hansestadt, Saskia Schütt, die das Projekt in Stralsund in die Praxis umsetzt. Sie freut vor allem, dass die Stralsunder das Messgerät nicht selber anschaffen müssen, sondern ausleihen können, denn das schone ebenso die Ressourcen wie auch den eigenen Geldbeutel. „Das Messgerät zeigt einfach und schnell Potenziale zur Energie- und Kosteneinsparung auf“, betont die Klimaschutzmanagerin.

Das Energiesparpaket können Leser ab sofort in der Stadtbibliothek und ebenso in der Umweltbibliothek kostenlos ausleihen und dann damit die „Stromfresser“ in der Wohnung oder dem eigenen Haus entlarven.

Dazu enthält das Paket neben Energiekostenmonitor und Verlängerungskabel eine ausführliche Bedienungsanleitung. Das kleine Messgerät zeigt — zwischen Steckdose und das zu überprüfende Gerät gesteckt — nicht nur den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an, sondern ebenso auch die hochgerechneten jährlichen Betriebskosten.

Das Energiesparpaket kann in der in der Stadtbibliothek, Badenstraße 13, sowie der Umweltbibliothek, Tribseer Straße 28, ausgeliehen werden.

OZ

Der Sommerferienspaß im Meeresmuseum geht in die vierte Woche.

13.07.2013

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit und Ordnung in der Hansestadt. Hier geben Stralsunder Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

13.07.2013

Alleinerziehende aus dem Landkreis möchte, dass ihre zehnjährige Tochter an der „Jona“ bleiben kann. Sie wehrt sich gegen die Kündigung des Vertrages.

13.07.2013