Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Speedway: Nordsterne wollen Wiedergutmachung
Vorpommern Stralsund Speedway: Nordsterne wollen Wiedergutmachung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 04.05.2018
Am Sonnabend um 16 Uhr startet das erste Heimrennen der Stralsunder in der 1. Speedway-Bundesliga. Quelle: Bernd Quaschning
Anzeige
Stralsund

Nach der hohen Niederlage gegen Wittstock (die OZ berichtete) wollen die Stralsunder zum ersten Heimrennen in der 1. Speedway-Bundesliga die Fans auf keinen Fall enttäuschen. Auch wenn der Rekordmeister AC Landshut am Sonnabend ins Paul-Greifzu-Stadion kommt, wollen sich die Nordsterne nicht kampflos ergeben. Ganz im Gegenteil.

Erste gute Nachricht: Mannschaftskapitän Tobias Busch, der letztes Wochenende bei der verschobenen EM in Russland starten musste und seinem Team schmerzlich fehlt, ist wieder an Bord. Zweite gute Nachricht: Die Mannschaft konnte verstärkt werden. So mit dem polnischen Juniorenmeister von 2016 Daniel Kaczmarek. Der 20-Jährige gehört zu den Top-Junioren, die in der polnischen Extra-Liga auf Punktejagd gehen. Das geplante Wiedersehen mit Stanislav Melnychuk, dem 23-jährigen Ukrainer, der schon oft in Stralsund fuhr, muss leider noch verschoben werden. Er hat sich das Schlüsselbein gebrochen, so dass die Mannschaftsleitung im Moment noch auf der Suche nach Ersatz ist.

Während Mathias Bartz – er will in Stralsund auf jeden Fall mehr Zähler buchen als letzte Woche – und der gut in die Saison gestartete Junior Lukas Baumann bereits in Wittstock zum Kader gehörten, gibt es auf der C-Position ein weitere Verstärkung, denn der erfahrene Ronny Weis aus Meißen, seit Jahren für die Nordsterne in der Liga unter Vertrag, ist ebenfalls heiß auf den Punktekampf.

„Wir wissewn, dass mit Landshut wieder ein harter Brocken auf uns zukommt. Aber unsere Mannschaft ist diesmal auf keinen Fall Kanonenfutter. Wir werden kämpfen, das können wir den Fans versprechen, so dass sie sich auf ein spannendes Rennen freuen können“, verspricht Klub-Chef Torsten Berger gegenüber der OZ. Nordstern-Präsident Bernd Hoppe betont, dass die Klubmitglieder in zahlreichen Arbeitseinsätzen Bahn und Stadion hergerichtet haben, damit vor Heimkulisse ein guter Saisonstart gelingt.Das Training ist Samstag um 15 Uhr, der scharfe Start für 16 Uhr angesetzt.

Sommer Ines

Jahrelang kämpften die Fahrschulen in Stralsund und Umgebung wegen sinkender Schülerzahlen um die Existenz. Jetzt hat sich der Trend umgekehrt - wer den Führerschein machen will, muss mit langen Wartezeiten rechnen.

04.05.2018

In den Schulen werden immer mehr digitale Medien als Unterrichtsmittel eingesetzt. Jugendliche greifen beim Lernen zudem längst auf das Internet zurück. Hat das Lehrbuch ausgedient?

05.05.2018

Urteile in Verfahren um rechtsextremes Thiazi-Forum und Prozess wegen Messerangriff erwartet +++ Ende im Betrugsprozess um CD-Werk in Sicht +++ Zwischenbilanz von Gesundheitsstudie +++ Stralsund bekommt Zentraldepot für Kulturgüter

04.05.2018
Anzeige