Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Spende für die Mittelstandsoffensive
Vorpommern Stralsund Spende für die Mittelstandsoffensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.07.2016

Nicht nur an den internationalen Finanzplätzen dieser Erde wird die wirtschaftliche Zukunft gehandelt, sondern auch zunehmend in den regional-lokalen Wertschöpfungsketten vor Ort. „Bei allem globalen Denken darf das lokale Handeln nicht vernachlässigt werden“, ist das Credo des Stralsunder Wirtschaftsprofessors Norbert Zdrowomyslaw von der Fachhochschule Stralsund. Hier treibt er neben anderen Projekten die Standort- und Mittelstandsoffensive Vorpommern voran.

Zdrowomyslaw versteht es dabei immer wieder, bei seinen diversen Forschungsprojekten finanziell potente Sponsoren mit ins Boot zu holen. Sein jüngster Coup ist die Akquise einer großzügigen Spende der Norma-Stiftung aus dem bayerischen Fürth, die das FH-Forschungsprojekt „Optimierung der Strategie zur Rekrutierung von Fach- und Führungskräften“ mit 8000 Euro unterstützt. Bei der Übergabe der Spende auf dem Campus durch Manager Ulrich Schrage wurde gestern schnell deutlich, dass Wirtschaft und Forschung hier eine so genannte Win-Win-Situation geschaffen haben.

„Wir kooperieren schon mehrere Jahre mit der Stralsunder Fachhochschule, wovon wir als Unternehmen, aber auch die Absolventen profitieren. Etwa drei Viertel der Positionen im mittleren Management sind bei uns mit FH-Absolventen besetzt“, so der Manager des europaweit agierenden Discounters. Das studentische Projektteam nutzte die Gelegenheit, sich persönlich der Norma-Führungskraft vorzustellen.

Christian Rödel

An der Wiege der Hafenstadt wird heute das erste Vollmondfest gefeiert

20.07.2016

Was ist das Besondere an Pokémon Go? OZelot-lokal-Redakteurin Sabrina Scholz machte den Selbstversuch und ist restlos begeistert von Woingenau und Co.

20.07.2016

43 Grundstückseigentümer und Hausbesitzer des historischen Viertels von Sassnitz gehören der Bürgerinitiative „Ein Herz für Alt-Sassnitz“ an.

20.07.2016
Anzeige