Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
1:2 verliert Prohn in Sassnitz

Sassnitz 1:2 verliert Prohn in Sassnitz

Am Samstagmittag verlor die Elf des SV Prohner Wiek ihr Auswärtsspiel in der Landesklasse beim SG Empor Sassnitz mit 1:2. Prohn wusste von der Wichtigkeit des Spiels.

Sassnitz. Am Samstagmittag verlor die Elf des SV Prohner Wiek ihr Auswärtsspiel in der Landesklasse beim SG Empor Sassnitz mit 1:2.

Prohn wusste von der Wichtigkeit des Spiels. Sassnitz steht auf dem rettenden Nichtabstiegsplatz - bei einem Sieg der Prohner würde man den Abstand auf sechs Punkte verkürzen. Am Ende hatte Prohn das Glück mal wieder nicht auf seiner Seite.

Die erste Chance hatten die Gäste. Einen Freistoß von Kopmann konnte Ahlmeyer jedoch nicht richtig aufs Tor bringen. Nach dieser Chance kam von Prohn lange Zeit nichts mehr. Anders die Hausherren - das ein oder andere Mal kamen sie vor das Prohner Tor. Die Abwehr hielt jedoch stand. Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause.

In Halbzeit zwei hatten wieder die Prohner die erste Möglichkeit. In der 49. Spielminute waren es dann die Gastgeber, die zum ersten Mal jubelten. Ein Schuss von der rechten Seite kam bis zum langen Pfosten, wo ein Sassnitzer den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Doch nun begann eine Druckphase der Prohner. In der 59. Spielminute belohnten sich die Prohner dafür. Nach feinem Pass aus der eigenen Hälfte von Romansky nahm Ahlmeyer den Ball mit und lupfte clever über den herauseilenden Torhüter zum 1:1. Nun kam Sassnitz wieder besser in die Partie und erarbeitete sich Chancen. In der 91. Spielminute bekam Sassnitz einen fragwürdigen Elfer zugesprochen und verwandelte diesen zum 2:1 Endstand.     pr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.