Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Alte Herren kicken seit 30 Jahren

Stralsund Alte Herren kicken seit 30 Jahren

Oldies des FC Pommern feiern Wiedersehenstreffen ehemaliger und aktiver Spieler am 8. Oktober im Jahni

Voriger Artikel
Empor unterliegt Greifswald
Nächster Artikel
SHV startet in Cottbus in die Oberliga-Saison

Heute für die Pommern-Oldies aktiv: hinten v.l., Dietmar Hanke, Lars Strahl, Robert Kuse, Robert Saffran, Andreas Thurow, Karsten Schmidt, Stefan Latzkow. Mitte v.l.: Jürgen Knick, Volker Bernstein, Denny Duggert, Matthias Schulz, Marcello Leuschel, Torsten Reinert, Torsten Richter, Steffen Jargow, Robert Scholz, Jörg Hanke, Gottfried Person, vorn v.l. Hans-Gerd Wittschek, Jens Broszeit, Svend Krieger, Udo Thürk, Holger David, Frank Zellmer, Hendrik Mertes und Trainer Norbert Peters.

Stralsund. 30 Jahre Altherren-Fußball wollen in diesem Jahr von den ehemaligen und aktiven Spielern gefeiert werden. 1986 musste die Sektion Fußball der BSG Motor Stralsund neu organisiert werden, nachdem sie sich nach dem inzwischen sechsten Abstieg aus der damaligen DDR-Liga in einer tiefen Krise befand. So fanden sich auch die Alten Herren neu zusammen, die bis zur Wende gleich zwei Mal als Kreispokalsieger hervorgingen. Und aus dieser Truppe gibt es auch heute noch Mitstreiter, die dem Verein als Trainer, Betreuer oder Pressewart die Treue halten.

OZ-Bild

Oldies des FC Pommern feiern Wiedersehenstreffen ehemaliger und aktiver Spieler am 8. Oktober im Jahni

Zur Bildergalerie

Die Fußball-Oldies gingen nach der Wende 1990 in den TSV 1860 Stralsund und 1994 in den FC Pommern Stralsund über. Zahlreiche Sportfreundschaften, wie zu Sperber Hamburg, der Polizeimannschaft aus Kiel, dem Schüttorf 09 oder TUS Norderney bestehen bis heute. Auch im kommenden September sind die Pommern wieder beim Nordseecup auf Norderney am Start.

Unvergessen ist auch das Bundesbahnturnier – mit 1000 Mannschaften das größte Freizeitturnier – bei dem die Hansestadt Stralsund zwei Mal Ausrichter einer Vorrunde war. Zwei Mal wurden die Männer Staffelsieger auf dem Feld. Einen Sonderplatz in der Chronik haben sich jedoch die Jahre 2012 und 2013 verdient, als die Kicker Landesmeister wurden und anschließend Mecklenburg-Vorpommern bei der Deutschen Meisterschaft mit Platzierungen unter den Topp 20 würdig vertraten. Aktuell haben die Oldies vor einigen Wochen Bronze bei der Landesmeisterschaft erreicht. Aber auch bei den Hallenmeisterschaften waren die Pommern bei den Ü35, Ü40 und Ü50 stets gut vertreten und wurden zwei Mal Vizelandesmeister.

Bei den erfolgreichsten Torschützen der letzten 20 Jahre sticht der „Bomber“ Torsten Reinert hervor, der in den Jahren 2006 bis 2011 Torschützenkönig wurde und dabei 2008 mit 38 Treffern den bisher unangefochtenen Rekord erzielte, gefolgt von Robert Scholtz mit 35 Toren in 2013. Bereits vier Mal wurden die Oldies für ihre Leistungen als „Mannschaft des Jahres“ bei der Sportlerwahl der OSTSEE-ZEITUNG geehrt.

Und die Alten des Vereins sind auch weiterhin aktiv, wenn es um die Ausrichtung von Turnieren geht. So wird seit 1986 jeweils am zweiten Weihnachtsfeiertag zum Abspeckturnier geladen und auch der Gastro-Cup bringt die Vereine der Region zusammen. Egal für welchen Verein man mal die Schuhe geschnürt hat, sind die Mitglieder heute immer für ihre Mannschaft da und unterstützen auch mit ihren Unternehmen durch Spenden und sonstige Hilfen.

104 ehemalige und aktive Spieler – die sich von Motor, Vorwärts, Turbine, ESV Lok und der Sundliga zusammengetan haben – finden sich bis heute auf den Mitgliederlisten der Pommern-Altherren. Und mit möglichst vielen davon hofft man, beim Wiedersehenstreffen im Oktober ins Gespräch zu kommen.

Oldie-Treffen

Einen Blick zurück , viele gute Gespräche und eine Zeitreise in Wort und Bild sind anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Altherren-Mannschaft am 8. Oktober ab 16 Uhr im Jahni geplant.

Anmeldungen sollten bis zum 20. September per Mail an hastu51@gmx.de oder norbert.peters@outlook.com erfolgen.

Erinnerungen – wie Fotos, Wimpel oder Sportausrüstungen – können an diesem Abend gerne mitgebracht werden.

Hartmut Stuhr und Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pampow

Grimmener SV holt Unentschieden gegen MSV Pampow / Boljahn kann ausgleichen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.