Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Bademeister und Baseballer im Boxring

Stralsund Bademeister und Baseballer im Boxring

Fightnight lockt mit hochkarätigem Sport und Kämpfen für den guten Zweck

Stralsund. Ring frei zur dritten Runde – heißt es am Sonnabend in der Vogelsang-Halle, wenn die Promi- Fightnight in Stralsund ihre dritte Auflage feiert. Veranstalter Christian Bürki von BM Event hat sich dazu wieder eine elegante Verbindung von Profi-Boxen und Einsteiger-Kämpfen ausgedacht.

Für den hochkarätigen sportlichen Teil sorgen drei Titelkämpfe. Um den Junioren-Weltmeistertitel nach Version der WBU boxen der Adendorfer Toni Camin und Granit Stein aus Ingolstadt. Im Kampf um den Deutschen Meistertitel der BDF tritt Lokalmatador Dennis „Ostseehammer“ Lewandowski zwischen die Ringseile. Sein Gegner ist der ungeschlagene Rudolf Jozik. Den Hauptkampf des Abends, und drauf freuen sich die heimischen Fans besonders, bestreitet der Stralsunder Dany Witzke im K1 (siehe Beitrag oben). Ihm steht nach Version der IPTA Piotr Lepich aus Polen gegenüber.

Doch was wäre die Stralsunder Fightnight ohne die Boxkämpfe für den guten Zweck! In diesem Jahr sollen der Streetworker der Diakonie in Grünhufe, die Strelakids, der Stralsunder Kindertisch und der Verbund für soziale Projekte mit dem Geld unterstützt werden.

Im Ring stehen mutige Kandidaten aus verschiedenen Sportvereinen und Firmen aus der Region. Für ihre sportliche Herausforderung im Ringquadrat haben sich die Protagonisten wochenlang im Boxgym vorbereitet. Mit dabei sind: Kaufmann Tino Jantzen aus dem Handelshof in Grimmen, Bademeister Andre Behling aus dem Stralsunder Hansedom, Footballer Dominic Pollmann von Stralsund Pikes, Sicherheitsfachmann Alexander Ludwig (DLS Security), Baseballer Mathias Wienke von den Greifswalder Mariners und Basketballer Philipp Schneider (BIG Rostock) wollen zeigen, was sie gelernt haben.

Dreimal drei Minuten im Boxring durchhalten – das wollen auch Fachlagerist Marten Kuhnert vom Reha-Team Ostseeküste aus Stralsund, Rezeptionist Oliver Kadach vom „Schweriner Hof“ in der Hansestadt), Pommern-Fußballer Daniel Lotzow, Lkw-Fahrer Kevin Brügmann (Konrad Zippel Logistik), Straßenreiniger Christian Kelling (die Straßenreiniger), Fotograph Michael Drews (Greif Fotografie) und die Stralsunder Guido Kolberg und Paul Scholz. Während sich die Fans auf einen abwechslungsreichen Kampfsportabend freuen, schwitzen die Kämpfer noch. Rote und blaue Ecke bereiten sich an zwei Tagen die Woche – natürlich getrennt – im Allround- Gym in der Brunnenaue auf ihren besonderen Auftritt vor.

So auch Dominic Pollmann. „Ich bin ein Sportler, trainiere seit meinem 13. Lebensjahr American Football. Aber man muss schon sagen, dass Boxen ein ganz anderes Kaliber ist. Und mit 1,92 Meter Körpergröße und einem Gewicht von 110 Kilo habe ich da jetzt bestimmt nicht die besten Voraussetzungen. Aber ich bin ehrgeizig“, sagt der 26-Jährige, der in Stralsund BWL studiert.„Ich trainiere auch zu Hause weiter, schließlich will ich mich in den dreimal drei Minuten nicht blamieren“, betont der Head- Coach der Stralsund Pikes, die übrigens am 23. April ihr erstes Spiel bestreiten. Und für die beim Boxen besonders beanspruchten Schultern gönnt sich der Footballer zwischendurch dann auch mal eine Physiotherapie. Ines Sommer

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.