Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° bedeckt

Navigation:
Brückentag! Am Sonnabend läuft’s über dem Strelasund

Stralsund Brückentag! Am Sonnabend läuft’s über dem Strelasund

Mehr als 4000 Teilnehmer werden zum 10. Rügenbrückenlauf und Walking Day erwartet / Das ist Rekord beim größten Volkssportfest in MV

Voriger Artikel
Schließen sich Stralsunds Fußballvereine zusammen?
Nächster Artikel
Derbyzeit für Handballer vom Sund

Mehr als 3500 Läufer und Walker starteten 2016 über die Rügenbrücke. In diesem Jahr werden es mehr als 4000 Teilnehmer.

Quelle: Foto: S. Sauer/dpa

Stralsund. Wenn am Sonnabend vor dem Stralsunder Ozeaneum der Startschuss zum 10. Rügenbrücken-Marathon und zum DAK-Walking-Day fällt, dann wird auch Gesine Häfner mit dabei sein. Die 34-Jährige wird die Zwölf-Kilometer-Strecke über die Brücke in Angriff nehmen. Vielen Freizeitsportlern ist sie unter ihrem Mädchennamen Landt bekannt. Als Studentin im Fach Leisure and Tourism Management (Freizeit- und Fremdenverkehrs-Management) hatte sie mit einer Projektgruppe 2006 den Ideenwettbewerb der Fachhochschule Stralsund gewonnen. Das Team hatte damit den Anstoß für den Rügenbrücken-Marathon gegeben.

OZ-Bild

Mehr als 4000 Teilnehmer werden zum 10. Rügenbrückenlauf und Walking Day erwartet / Das ist Rekord beim größten Volkssportfest in MV

Zur Bildergalerie

„Der Bau der Rügenbrücke war für uns so etwas wie eine Inspirationsquelle für das Projekt“, sagt sie heute rückblickend. Dabei vergisst sie auch nicht zu erwähnen, dass es bis zur Umsetzung noch vieler Unterstützer von Hansestadt, Landkreis und Sportbund bedurfte, bis am 18. Mai 2008, sieben Monate nach dem ersten Sportspektakel zur Eröffnung der Rügenbrücke, die Marathonis erstmals auf die Strecke gingen.

Der Jubiläumslauf zum 10. Geburtstag der Rügenbrücke am Sonnabend stößt auf großes Interesse bei den Freizeitsportlern. Bis zum Anmeldeschluss am 5. Oktober hatten sich 4025 Aktive für einen Start registrieren lassen.

„Die 4000. Anmeldung kam an jenem Tag um 22.35 Uhr von Daniela Moschke aus Rostock für den Halbmarathon“, berichtet Mitorganisator Andreas Boehk vom Kreissportbund. Damit hat sich der Rügenbrückenlauf zum größten volkssportlichen Ereignis in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt.

Doch Andreas Boehk und seine Mitstreiter rechnen gegenwärtig noch mit deutlich mehr Teilnehmern. „Nachmeldungen sind am Freitag und Samstag noch bis kurz vor dem Start möglich“, sagt Boehk. Da können nach seiner Erfahrung – abhängig vom Wetter – noch einmal bis zu 400 Aktive auf allen Distanzen dazu kommen.

Doch was wäre das Ereignis ohne die vielen freiwilligen Helfer? Mit ihrem Einsatz machen 320 Frauen und Männer im Organisationskomitee, als Streckenposten, an den Verpflegungsstellen oder bei der Startnummernausgabe das sportliche Spektakel überhaupt erst möglich. Dazu kommt die Kooperation der Organisatoren mit Sponsoren. Ein wichtiger Unterstützer ist bei dieser sportlichen Tradition auch die Sparkasse Vorpommern. Seit sechs Jahren trägt der Rügenbrücken-Marathon deshalb auch den Namen des Geldinstituts im Titel. „Wir sind in der Region zu Hause und unterstützen gerne so ein wichtiges Ereignis wie den Brückenlauf“, betonte Vorstandsmitglied Thomas Metzke. Übrigens nicht nur finanziell, sondern durchaus auch sportlich. Immerhin laufen und walken 60 seiner Kollegen mit über die Brücke.

Zu den Mitorganisatoren des Rügenbrücken-Spektakels gehört seit dem ersten Lauf am 21. Oktober 2007 auch die Deutsche Angestellten Krankenkasse. „Für uns hat sich der DAK Lauf- und Walking Day seither zum größten Sportereignis in Norddeutschland entwickelt“, betont Olaf Reiher, Leiter der DAK in Stralsund, das Engagement. Der Zuspruch gibt ihm recht. Mehr als 1200 Frauen und Männer haben sich bis zum vorläufigen Meldeschluss zum Brückenjubiläum allein für die Walking-Strecken angemeldet.

Beim 10. Rügenbrücken-Marathon geht es diesmal über sieben Distanzen – vom Zwei-Kilometer-Kinderlauf über sechs und zwölf Kilometer Laufen sowie Walken, den Halbmarathon und den Marathon. Der Jubiläumslauf führt in diesem Jahr wegen der Bauarbeiten am Rathaus nicht über den Alten Markt. Mit 900 Anmeldungen trauen sich die meisten Aktiven die Laufstrecke über 12 Kilometer zu, gefolgt von 865 Sportlern, die sechs Kilometer laufen wollen, 807 Sechs-Kilometer-Walkern, 606 Anmeldern für den Halbmarathon, 408 für den Kinderlauf und 305 Walkern über 12 Kilometer. Für die Königsdisziplin, den Marathon, haben sich 134 Frauen und Männer entschieden. Letzteren gilt am Sonnabend um 9.30 Uhr vor dem Ozeaneum der erste Startschuss.

Zuvor machen sich allerdings vor dem „Fischermanns“ auf der Hafeninsel noch die Radler der 23. Tour d’Allee auf den 50 Kilometer langen Weg über die Rügenbrücke nach Sellin.

Brückenfest: Von Pastaparty bis zum Zielschluss

Verkehrseinschränkungen zum Lauf: Das Veranstaltungsgelände auf der Hafeninsel sowie Am Querkanal, Am Langenkanal, Hafenstraße, An der Hafenbahn, Werftstraße und Schwarze Kuppe werden am Samstag von 8.45 bis 15 Uhr voll gesperrt. Gesperrt ist auch die Rügenbrücke in beiden Richtungen für die Zeit des Laufes. Der Verkehr von und nach Rügen läuft derweil über den Rügendamm.

Autofahrer , die vom Rügenzubringer zum Dänholm oder Ozeaneum wollen, können die Abfahrt Altstadt nutzen. Die neue Asphaltdecke in diesem Bereich soll am Samstag befahrbar sein.

Startunterlagen für den Lauf werden Freitag von 14 bis 20 Uhr sowie Samstag von 7 bis 9 Uhr im Ozeaneum ausgegeben. Nach- und Ummeldungen sind in dieser Zeit ebenfalls möglich.

Die Pastaparty zur Einstimmung auf das Sportspektakel steigt am Freitag, ab 17 Uhr im Festzelt auf der Hafeninsel. Für Unterhaltung sorgt die Stralsunder Band Bluesrausch.

Die Rügenbrücken-Marathon-Party für Jung und Alt steigt am Samstag ab 9 Uhr auf der Hafeninsel vor dem Ozeaneum mit dem DAK-Gesundheitsdorf, einer Sportmesse und allen Zieleinläufen und Siegerehrungen.

Startzeiten auf der Hafeninsel:

Marathon: 9.30 Uhr,

Kinderlauf: 9.45 Uhr,

Halbmarathon: 10.45 Uhr,

12-Kilometer-Lauf: 11.30 Uhr; 12-Kilometer-Walken: 11.40 Uhr,

Abfahrt der Busse zum Sechs-Kilometer-Lauf sowie -Walken: 13 Uhr, Start in der Nähe des Bahnhofs Altefähr ist für die Läufer um 13.30 Uhr, für die Walker 13.45 Uhr.

Zielschluss Marathon: 15.30 Uhr.

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Sind guter Dinge für das 1. Hallenmasters in Wismar (v. l.): Jörg Grützmacher (Abteilungsleiter Fußball PSV), Jan-Arne Hoffmann (Vorstandsvorsitzender der Volks- und Raiffeisenbank), Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo, PSV-Trainer Danny Pommerenke, Philipp Unversucht (Anker-Kapitän, Geschäftsstellenleiter) und Thomas Frahm (Sponsorenbeauftragter PSV).

Volks- und Raiffeisenbank initiiert erstes gemeinsames Fußball-Hallenturnier / Veranstaltung vom 12. bis 14. Januar 2018

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.